Stirling Moss: Kuriose Begegnung mit einem Polizisten

Nach dem Tod von Rennlegende Stirling Moss erinnert sich ein ehemaliger Fahrer an eine kuriose Begegnung mit einem Polizisten

Stirling Moss: Kuriose Begegnung mit einem Polizisten

Nach dem Tod von Formel-1-Held Stirling Moss häufen sich die Beileidsbekundungen und Geschichten rund um seine Legende. Viele erzählen von den grandiosen sportlichen Leistungen, die der Brite in seiner Karriere unzweifelhaft erbracht hat. Ein anderer Weggefährte erinnert sich jedoch lieber an einen kuriosen Zwischenfall mit einem britischen Polizisten.

In Großbritannien ist es bei Polizisten ein häufig verbreiteter Witz, dass man Temposünder anhält und fragt: "Was glauben Sie, wer Sie sind? Lewis Hamilton?" So erzählt es Tony Jardine, der in der Formel 1 als Co-Teammanager gearbeitet hat und selbst Rennfahrer war, bevor er zum Fernsehen wechselte, wo er heute noch als Motorsport-Experte auftritt.

Moss wurde eines Tages ebenfalls von der Polizei angehalten, als er an der Rennstrecke von Aintree durch den Mersey-Tunnel fuhr. "Der Polizist lehnte sich anschließend herein und fragte: "Was glauben Sie, wer Sie sind? Stirling Moss?", so Jardine bei 'talkSPORT'.

"Und er sagte: Genau der bin ich", erinnert sich Jardine. Das habe Moss jedoch nicht davor bewahrt, die zehn Pfund Bußgeld zu bezahlen ...

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Video: Das Formel-1-Debüt von Michael Schumacher 1991 in Spa
Vorheriger Artikel

Video: Das Formel-1-Debüt von Michael Schumacher 1991 in Spa

Nächster Artikel

Sebastian Vettel: Was die Italiener besser können als die Deutschen

Sebastian Vettel: Was die Italiener besser können als die Deutschen
Kommentare laden