Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
FT1 in
20 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
26 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
40 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
68 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
75 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
89 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
103 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
110 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
124 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
131 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
145 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
159 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
187 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
194 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
208 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
215 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
229 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
243 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
250 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
264 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
278 Tagen
Details anzeigen:

Tatiana Calderon steigt 2018 zur Testpilotin bei Sauber auf

geteilte inhalte
kommentare
Tatiana Calderon steigt 2018 zur Testpilotin bei Sauber auf
Autor:
Co-Autor: Jamie Klein
06.03.2018, 15:02

Tatiana Calderon wird 2018 im Sauber-Team befördert: Sie wird von der Entwicklungs- zur Testfahrerin aufsteigen - Teamchef lobt "starke" Persönlichkeit

Tatiana Calderon, Sauber
Marcus Ericsson, Alfa Romeo Sauber C37
Fans watch Marcus Ericsson, Alfa Romeo Sauber C37
Marcus Ericsson, Alfa Romeo Sauber C37
Marcus Ericsson, Alfa Romeo Sauber C37
Tatiana Calderon, Sauber Test Driver
Marcus Ericsson, Alfa Romeo Sauber C37
Marcus Ericsson, Alfa Romeo Sauber C37
Alfa Romeo Sauber C37 nose detail
Marcus Ericsson, Alfa Romeo Sauber C37
Marcus Ericsson, Sauber C37

Zum ersten Mal, seit Susie Wolff 2015 im Williams FW37 am Freien Training in Silverstone teilgenommen hat, könnte 2018 wieder eine Frau am Steuer eines Formel-1-Boliden sitzen. Sauber hat am Dienstag bekannt gegeben, dass Tatiana Calderon die neue Testpilotin sein wird. Die Kolumbianerin findet sich in diesem Jahr damit in einer erweiterten Rolle wieder.

Die 24-Jährige wurde bereits im Vorjahr als Entwicklungsfahrerin von Sauber präsentiert. Die Aufgaben der GP3-Pilotin waren auf die Entwicklungsarbeit im Simulator beschränkt, nun wurde sie als Testpilotin vorgestellt. Der Umfang ihrer Tätigkeiten für das Team mit Alfa-Romeo-Unterstützung wird in der offiziellen Mitteilung wie folgt dargestellt: "Ihr Programm umfasst professionelle Rennsimulator-Trainingseinheiten sowie Coachings mit Renningenieuren im Werk und an einigen Grand-Prix-Wochenenden vor Ort."

 

Erwartet wird, dass Calderon zumindest Testfahrten in einem älteren Formel-1-Boliden absolvieren wird. "Ich freue mich sehr über meine Rolle als Testfahrerin für das Team. Diese Zusammenarbeit baut auf meinen Erfahrungen als Entwicklungsfahrerin vom vergangenen Jahr auf. Ich freue mich darauf, diesen positiven Weg weiterhin gemeinsam mit dem Team gehen zu können", so Calderon überglücklich.

Als Rennfahrerin habe sie sich stetig weiterentwickeln können, auch 2018 möchte sie weitere Fortschritte machen. Auch Sauber-Teamchef Frederic Vasseur zeigt sich positiv gestimmt: "Wir sind sehr erfreut darüber, eine erneute Zusammenarbeit mit Tatiana Calderon als Testfahrerin bekanntgeben zu können. Tatiana ist eine starke Persönlichkeit, die das Team mit ihrem Fokus und ihrem Engagement beeindruckt hat. Als Rennfahrerin hat sie in den letzten Jahren gute Fortschritte gemacht und dabei ihre mentale sowie körperliche Fitness stetig verbessert", lobt der Franzose.

Neben ihrer Tätigkeit bei Sauber wird die Nachwuchspilotin in ihre dritte Saison in der GP3 mit Jenzer Motorsport starten. In den Jahren davor wurde sie 18. (2017) beziehungsweise 21. (2016) in der GP3-Gesamtwertung. Beim Vorsaisontest in Paul Ricard setzte sie die fünftschnellste Zeit. Zu den bisherigen Karrierehighlights zählen Podestplätze in der Formel 3, der zweite Platz in der MRF Challenge und der Podestplatz beim letzten Rennen der Formel V8 2017.

Nächster Artikel
Ehemaliger Ferrari-Chefdesigner heuert bei der FIA an

Vorheriger Artikel

Ehemaliger Ferrari-Chefdesigner heuert bei der FIA an

Nächster Artikel

Formel-1-Test Barcelona 2018: Ergebnis, 5. Tag

Formel-1-Test Barcelona 2018: Ergebnis, 5. Tag
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Tatiana Calderon
Teams Alfa Romeo
Autor Maria Reyer