Teamchef: Sainz oder Verstappen der nächste Vettel?

geteilte inhalte
kommentare
Teamchef: Sainz oder Verstappen der nächste Vettel?
Jamie Klein
Autor: Jamie Klein
04.01.2016, 12:37

Franz Tost traut seinen beiden Fahrern Max Verstappen und Carlos Sainz viel zu. Der Toro-Rosso-Teamchef glaubt, dass sie ebenso erfolgreich werden können wie der ehemalige Red-Bull-Junior Sebastian Vettel.

Max Verstappen, Scuderia Toro Rosso
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso, mit Tabatha Valles, Scuderia Toro Rosso, Pressesprecherin, un
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso
Max Verstappen, Scuderia Toro Rosso STR10
Max Verstappen, Scuderia Toro Rosso STR10
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR10
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso

Verstappen und Sainz gaben 2015 ihr Debüt in der Formel 1 und beide Toro-Rosso-Piloten schlugen sich wacker.
Nicht nur Fans und Beobachter, auch Teamchef Franz Tost war von den beiden Youngstern beeindruckt. Der Österreicher glaubt, dass sowohl der Niederländer als auch der Spanier Karrieren vor sich haben können, die der von Sebastian Vettel um nichts nachstehen.

Vettel verdiente sich seine ersten Sporen im Grand-Prix-Sport ebenfalls bei Toro Rosso und wurde nach seinem Wechsel zum großen Schwesterteam Red Bull Racing vier Mal Weltmeister.

„An ihnen hat mich alles beeindruckt“, sagte Tost gegenüber Motorsport.com.

„Die Fahrweise, das technische Verständnis, die Zusammenarbeit mir den Ingenieuren.“

„Aber auch an die Arbeit mit den Medien und bei Marketing-Veranstaltungen haben sie sich immer besser gewöhnt. Die Leute arbeiten gerne mit ihnen und wir sind sehr glücklich, sie ihm Team zu haben.“

„Carlos und Max haben – genau wie Vettel – die nötige Geduld, Einstellung, Motivation und Hingabe für die Formel 1 und sie arbeiten alle sehr hart.“

„Zwischen den Rennen machen sie sehr viel Sport, aber sie arbeiten auch im Simulator. Dadurch kommen sie immer sehr gut vorbereitet zu den Rennen.“

Red Bull musste vor einen Jahr viel Kritik einstecken, nachdem Jean-Éric Vergne aussortiert wurde. Tost glaubt aber, dass Verstappen und Sainz die Entscheidung im Nachhinein gerechtfertigt haben.

„Ich muss sagen, dass Red Bull absolut Recht hatte, diese beiden Fahrer zu wählen, denn man kann sehen, dass sie von Rennen zu Rennen immer mehr dazulernen“, sagte Tost weiter.

„Sie sind schon auf einem guten Level und daher bin ich überzeugt, dass sie eine erfolgreiche Zukunft vor sich haben.“

Das Gespräch führte Federico Faturos

Nächster Formel 1 Artikel
Video: Das Formel-1-Auspuffsystem 2016

Vorheriger Artikel

Video: Das Formel-1-Auspuffsystem 2016

Nächster Artikel

Nico Rosberg: Eine Trennwand in der Mercedes-Box?

Nico Rosberg: Eine Trennwand in der Mercedes-Box?
Kommentare laden