Toro-Rosso-Chef: Wir glauben, dass Technikchef James Key bleibt

Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost ist sich sicher, dass der technische Direktor, James Key, dem Team erhalten bleiben wird, obwohl andere Teams Interesse ihm haben.

Unter anderem soll Ferrari ein Auge den Briten geworfen haben, der mit seiner guten Arbeit an den Chassis von Toro Rosso auf sich aufmerksam gemacht hat.

Tost betonte, dass es keinen Grund gäbe, sich Sorgen zu machen. Er glaubt, dass Key auch im kommenden Jahr für Toro Rosso arbeiten werde.

„Natürlich haben wir darüber gesprochen, aber James hat einen Vertrag bei Toro Rosso“, sagte Tost gegenüber Motorsport.com.

„James ist eine ehrliche Person. Ich erwarte, dass er seinen Vertrag erfüllt. Er hat bei uns zudem gute Arbeitsbedingungen und ein gutes Team um sich. Deshalb hoffe, dass er bei uns bleiben wird.“

Bildergalerie: Toro-Rosso-Pilot Daniil Kvyat in Deutschland

„Die Umwelt im technischen Bereich von Toro Rosso ist sehr positiv. Die Bedingungen, unter denen wir arbeiten, sind gut. Wir werden sehen, wie das Chassis und der Renault-Motor in der kommenden  Saison laufen werden.“

Mit Informationen von Jonathan Noble

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Teams Toro Rosso
Artikelsorte News
Tags formel 1, toro rosso