Toto Wolff hadert: "Hatten nicht das schnellste Auto"

Toto Wolff ärgert sich darüber, dass Mercedes nicht die Pole-Position geholt hat, muss aber einsehen, dass es anderes Paket einfach besser war

Toto Wolff hadert: "Hatten nicht das schnellste Auto"

Die erste Formel-1-Pole von Max Verstappen war gleichzeitig eine Niederlage für Mercedes, die sich beim Qualifying von Budapest mit den Plätzen zwei und drei zufriedengeben mussten. Dementsprechend zerknirscht ist Motorsportchef Toto Wolff nach der Session auch: "Ich habe gedacht, dass es sich vielleicht ausgeht, aber wir hatten heute nicht das schnellste Auto", muss er einsehen.

Die Kombination aus Red Bull und Max Verstappen scheint für ihn in Ungarn am besten zu funktionieren, auch wenn er seinen Piloten dabei nicht außer Acht lassen will: "Ich glaube, dass Valtteri das Maximale oder vielleicht sogar mehr aus dem Auto geholt hat", so Wolff. 18 Tausendstelsekunden fehlten Bottas am Ende auf Rang eins.

In gewisser Weise hat Wolff das Ergebnis aber schon erwartet: "Man muss einfach sagen, dass Budapest immer Red-Bull-Land war. Das war es auch in diesem Jahr", sagt er.

Der berühmte Partymodus spielt im Normalfall auf dem verwinkelten Kurs in Budapest ohnehin keine Rolle, doch das tut er auch so nicht mehr, wie der Österreicher weiter meint: "Den Partymodus gibt es schon lange nicht mehr, denn da haben alle anderen nachgezogen. Man sieht, auch Honda ist in der Lage einen schnellen Motor zu bauen."

Und der hat Verstappen nun zu seiner - tatsächlich erst - ersten Pole-Position geführt. Auf die Frage, ob er sich für den Niederländer freut, entgegnet Wolff: "In erster Linie ärgere ich mich, dass wir es nicht gemacht haben. Ich versuche Sportsmann zu sein. Es war da, aber es war von uns einfach nicht gut genug."

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 Ungarn 2019: Premieren-Pole für Max Verstappen!
Vorheriger Artikel

Formel 1 Ungarn 2019: Premieren-Pole für Max Verstappen!

Nächster Artikel

Perez sauer: Manöver von Ricciardo "respektlos"

Perez sauer: Manöver von Ricciardo "respektlos"
Kommentare laden