Formel 1 2017

Toto Wolff: Mercedes finanziert Formel-1-Comeback von Massa mit

Mercedes-Sportchef Toto Wolff erklärt, dass sein Team sich finanziell am Comeback von Williams-Fahrer Felipe Massa zur Formel-1-Saison 2017 beteiligt hat.

Dies geht natürlich auf den Wechsel von Valtteri Bottas von Williams zu Mercedes zurück. Wolff kaufte den finnischen Rennfahrer dazu aus einem bestehenden Vertrag heraus. Und so war Williams auf einmal den Führungsfahrer los.

Im Gespräch mit der Gazzetta dello Sport sagt der Mercedes-Sportchef: "Wir konnten keine Anfrage stellen, ohne im Gegenzug etwas anzubieten."

Und Wolff lobt die stellvertretende Williams-Teamchefin Claire Williams für ihr Verhandlungsgeschick. "Sie ist eine fähige Geschäftsfrau. Claire steht ihrem Vater da in nichts nach."

"Williams brauchte einen Fahrer mit Erfahrung. Es war notwendig, Massa aus dem Ruhestand zurückzuholen", meint Wolff. "Wir haben uns natürlich finanziell an der Rückkehr von Felipe beteiligt. Jetzt sind alle zufrieden."

Massa, der seine Formel-1-Karriere eigentlich nach der Formel-1-Saison 2016 beendet hatte, wird dieses Jahr Teamkollege von Formel-1-Neuling Lance Stroll bei Williams. Bottas wiederum stößt als Stallgefährte von Ex-Champion Lewis Hamilton zum Silberpfeil-Werksteam von Mercedes.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Felipe Massa , Valtteri Bottas
Teams Mercedes , Williams
Artikelsorte News
Tags claire williams, finanziell, frank williams, mercedes, toto wolff, verhandlung, wechsel, williams
Topic Formel 1 2017