Formel 1
Formel 1
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
7 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
14 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
28 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
42 Tagen
Details anzeigen:

Toto Wolff: Nico Rosberg kann 2016 zurückschlagen

geteilte inhalte
kommentare
Toto Wolff: Nico Rosberg kann 2016 zurückschlagen
Autor:
Übersetzung: Stefan Ehlen
18.10.2015, 17:13

Mercedes-Sportchef Toto Wolff glaubt: Die erneute Niederlage im Titelkampf wirft Nico Rosberg nicht aus der Bahn.

Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 Team
Start: Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 vor Teamkollege Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1, bei der Fahrerparade

Rosberg hat in der Formel-1-Saison 2015 zwar noch rechnerische Chancen auf den WM-Triumph. Doch bei noch 100 zu vergebenden Punkten ist sein Rückstand von 73 Zählern auf Lewis Hamilton wahrscheinlich zu groß.

Wolff glaubt jedoch, dass Rosberg zur Saison 2016 den Reset-Knopf drücken und Hamilton erneut herausfordern kann.

„Jeder Fahrer hat Rennen gewonnen und verloren. Der Grund, warum sie hier sind, ist, dass sie starke Persönlichkeiten sind“, meint der Mercedes-Sportchef.

„Nico ist natürlich enttäuscht. Aber er wird sich alsbald auf 2016 konzentrieren und versuchen, im kommenden Jahr zurückzuschlagen.“

„Zwischen den beiden geht es sehr eng zu. Sie treiben sich gegenseitig an.“

Nächster Artikel
Bernie Ecclestone: "Möchte das Reglement zerreißen"

Vorheriger Artikel

Bernie Ecclestone: "Möchte das Reglement zerreißen"

Nächster Artikel

Honda: Neue Prioritäten für Formel-1-Entwicklung

Honda: Neue Prioritäten für Formel-1-Entwicklung
Kommentare laden