Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland

Unstimmigkeiten bei neuem Ferrari-Vertrag? Sainz hat "zu Hause gelacht"

Carlos Sainz erklärt, dass seine Vertragsverlängerung mit Ferrari ganz bewusst in Imola verkündet wurde und verbucht Gerüchte unter "Klatsch und Tratsch"

Passend zum Ferrari-Heimspiel in Imola an diesem Wochenende hat Ferrari am Donnerstag die Vertragsverlängerung mit Carlos Sainz um zwei Jahre bis einschließlich der Formel-1-Saison 2024 verkündet.

Nach seiner erfolgreichen ersten gemeinsamen Saison, in der er vier Podestplätze errang und seinen Teamkollegen Charles Leclerc in der abschließenden Formel-1-Fahrerwertung 2021 hinter sich ließ, hatte man mit einer zügigen Verlängerung von Sainz' Zweijahresvertrag gerechnet.

Teamchef Mattia Binotto sagte Ende 2021, dass die Gespräche zwischen beiden Seiten in der Winterpause beginnen würden. Sainz bestätigte am Rande der Präsentation des Ferrari F1-75 für die Saison 2022, dass man sich "mitten in den Gesprächen" befinde.

Nach dem Saisonauftakt in Bahrain, bei dem er als Zweiter hinter Teamkollege Leclerc einen Ferrari-Doppelerfolg sicherstellte, fügte Sainz zum Thema Vertrag hinzu, "sehr nahe dran, fast am Ziel" zu sein. Gleichzeitig sagte Binotto nach dem Bahrain-Wochenende: "Wir haben eine Einigung gefunden. Es geht nur noch darum, sie zu Papier zu bringen."

Charles Leclerc, Carlos Sainz

Charles Leclerc und Carlos Sainz haben beide Ferrari-Vertrag bis 2024

Foto: @ScuderiaFerrari/Twitter

Jüngsten Berichten zufolge hätten die beiden Seiten jedoch Schwierigkeiten gehabt, sich auf die genaue Art der von Sainz' gewünschter Verlängerung um zwei Jahre bis Ende 2024 zu einigen. Von derartigen Schwierigkeiten will der Spanier nichts wissen. Vielmehr verweist er darauf, dass die Bekanntgabe am Imola-Wochenende kein Zufall war.

"Man kann sich vorstellen, wie sehr ich zu Hause gelacht habe, als die Leute anfingen, diese Dinge zu schreiben", so ein gut gelaunter Sainz am Donnerstag in Imola und weiter: "Tatsächlich hatte ich alles so gut wie fertig. Wir haben nur noch bis Imola gewartet, um es zu verkünden."

Laut Sainz war die neue Vereinbarung mit Ferrari "extrem unkompliziert". Der Spanier geht gedanklich ein paar Monate zurück, indem er sagt: "Es war ganz einfach. Nach einem so guten ersten Jahr, das wir hatten, war die Einigung über Winter für beide Seiten ziemlich einfach. Und es war ideal, jetzt die Gelegenheit zu haben, es an einem Ort wie Imola, vor den Tifosi, bekanntzugeben. Wir haben einfach einen guten Plan für die Bekanntgabe ausgearbeitet."

Auf Nachfrage, wie wichtig die Laufzeit seines neuen Vertrags sei, antwortet Sainz: "Das ist der Schlüssel. Es ist kein Geheimnis mehr, dass es in letzter Zeit nicht nur mir, sondern auch anderen Fahrern wichtig geworden ist, sich voll und ganz auf die Performance und das Racing konzentrieren zu können und nicht zu viel über die Zukunft nachdenken zu müssen."

In den ersten sieben Jahren seiner Formel-1-Karriere stand der junge Sainz bei vier Teams unter Vertrag: Toro Rosso, Renault, McLaren und Ferrari. Bei letztgenanntem Rennstall hat er jetzt die Stabilität gefunden, die er sich gewünscht hat. Die jüngsten Gerüchte, wonach er und Ferrari plötzlich Schwierigkeiten gehabt hätten, sich zu einigen, kommentiert Sainz abschließend mit den Worten: "Lustige Zeiten, wie immer in der Formel 1, mit all dem Klatsch und Tratsch."

Mit Bildmaterial von Ferrari.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel Lewis Hamilton & Serena Williams: Übernahme des FC Chelsea?
Nächster Artikel Lance Stroll deutet an: Aston Martin hat Formel-1-Saison 2022 abgeschrieben

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland