Formel 1
Formel 1
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Details anzeigen:

Upgrades funktionieren: Max Verstappen überraschend auf Startplatz drei

geteilte inhalte
kommentare
Upgrades funktionieren: Max Verstappen überraschend auf Startplatz drei
Autor:
Co-Autor: Maria Reyer
29.06.2019, 16:03

Max Verstappen schlägt Valtteri Bottas im Qualifying und stellt den Red Bull so auf Startplatz drei - Er und das Team hatten nicht mit so einer Leistung gerechnet

"Wenn es optimal läuft zweite Reihe, sonst der übliche fünfte Platz mit Max", hatte Helmut Marko vor dem Qualifying in Spielberg bei 'Sky' erklärt. Mit Startplatz drei übererfüllte Max Verstappen die Erwartungen seines Teams damit wieder einmal. Zwar profitierte er auch davon, dass Sebastian Vettel wegen eines Problems in Q3 nicht fahren konnte. Valtteri Bottas schlug er aber ganz normal auf der Strecke.

0,098 Sekunden war Verstappen schneller als der Mercedes-Pilot. Mehr als beachtlich, denn obwohl Spielberg die Heimstrecke der Bullen ist, gilt sie nicht gerade als Red-Bull-Paradekurs. "Für uns ist das ein großartiges Ergebnis", jubelt ein "sehr glücklicher" Verstappen daher und erklärt: "Unsere Performance ist an diesem Wochenende generell besser."

"Bevor wir hierher kamen, freute ich mich nicht wirklich auf das Qualifying, da ich wusste, dass es schwierig wird", verrät er und ergänzt: "Aber mit den neuen Updates am Auto haben wir ein wenig Performance dazugewonnen. Ich war wirklich glücklich mit dem Auto im Qualifying. In den Kurven sehen wir auch sehr konkurrenzfähig aus." 0,436 Sekunden fehlten am Ende auf die Pole-Zeit von Charles Leclerc.

"Wir wissen natürlich, dass uns Pace gegenüber Ferrari und Mercedes auf den Geraden fehlt. Aber da das eigentlich keine großartige Strecke für uns ist, ist das dann doch ein tolles Endergebnis für uns", zeigt sich Verstappen zufrieden und verrät: "Das Auto scheint dank der Upgrades, die wir hier mitgebracht haben, besser zu funktionieren." Doch was genau hat sich verbessert?

"Die neuen Teile haben mir einfach mehr Grip gegeben", erklärt er und ergänzt: "Ich hatte zuvor eigentlich kein Problem mit Über- oder Untersteuern. Mir hat einfach generell Grip gefehlt. Und das haben wir verbessert. Das ist sehr positiv." Es bleibt abzuwarten, ob Verstappen seinen dritten Platz im Rennen am Sonntag verteidigen kann. Er ist zumindest voll motiviert.

Dafür sind unter anderem auch die zahlreichen niederländischen Fans an der Strecke verantwortlich. "Das ist die holländische Welle", lacht Verstappen und erklärt: "Das gibt mir leider keine Extra-Rundenzeit, aber es ist eine tolle Motivation, so viel Unterstützung zu haben. Ich kann kaum das Rennen morgen erwarten." Um den Red-Bull-Heimsieg von 2018 zu wiederholen, wird er aber wohl auch eine Portion Glück brauchen.

UPDATE: Wegen einer Strafe gegen Lewis Hamilton wird Verstappen am Sonntag sogar von Platz zwei starten.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Formel-1-Qualifying Österreich: Pole Leclerc, Drama um Vettel!

Vorheriger Artikel

Formel-1-Qualifying Österreich: Pole Leclerc, Drama um Vettel!

Nächster Artikel

Strafe für Räikkönen-Block: Lewis Hamilton muss drei Plätze nach hinten

Strafe für Räikkönen-Block: Lewis Hamilton muss drei Plätze nach hinten
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Spielberg
Autor Ruben Zimmermann