Valtteri Bottas: Anlaufschwierigkeiten bei erster Rallye

geteilte inhalte
kommentare
Valtteri Bottas: Anlaufschwierigkeiten bei erster Rallye
Autor:
27.01.2019, 09:16

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat in Finnland sein Rallye-Debüt gegeben - Der Formel-1-Fahrer kam auf dem fünften Platz ins Ziel

Im Winter hat Valtteri Bottas erstmals in seiner Rennsportkarriere an einer Rallye teilgenommen. Der Finne startete in einem WRC-Boliden in der Rallye Lappland in Finnland. Der Formel-1-Fahrer schaffte es, letztendlich auf Platz fünf ins Ziel zu kommen. Zu Beginn hatten Bottas und sein Co-Pilot Timo Rautianen, der in den Jahren 2000 und 2002 die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) gewann, Probleme auf den Etappen.

Der Mercedes-Fahrer steuerte einen WRC-Boliden, der auch in der Topkategorie der Weltmeisterschaft zum Einsatz kommt. In seinem Ford, der von einem 1,6 Liter Ford-Motor angetrieben wird, hatte Bottas gegenüber der Konkurrenz einen Vorteil, da die anderen Fahrer mit R5-Fahrzeugen an der Rallye teilnahmen. Die R5-Autos kommen in der WRC2 zum Einsatz und sind deshalb leistungsschwächer als die Boliden der WRC-Topklasse.

Wie in einer Rallye üblich fuhren die Teilnehmer gegen die Zeit. In den ersten beiden Prüfungen reichte es für Bottas nur für die Plätze sieben und elf. Am Freitagnachmittag schaffte es der Finne, sich auf Platz fünf der Gesamtwertung festzusetzen. Auf der Mantyvaara-Wertung holte Bottas sogar den Stage-Sieg mit 2,3 Sekunden Vorsprung auf Henrik Pietarinen. Der Finne landete in der Gesamtwertung nur knapp vor Bottas.

Der Sohn von Ex-WRC-Champion Marcus Grönholm, Niclas Grönholm, nahm ebenfalls an der Rallye teil. Der junge Rallye-Pilot sammelte in den vergangenen drei Jahren Erfahrungen im Rallycross-Sport und gab in Finnland ebenfalls sein Rallye-Debüt. Ex-Formel-1-Fahrer Mika Salo war auch unter den Teilnehmern. Der Finne kam schlussendlich auf Platz elf ins Ziel. Sieger der Rallye war Emil Londholm, Sohn des Ex-Peugeot-Werksfahrers Sebastian Londholm, im Volkswagen GTI R5.

Mit Bildmaterial von Taneli Niinimäki / AKK.

Nächster Artikel
Nächste Kältewelle bei Formel-1-Tests? Pirelli macht sich Sorgen

Vorheriger Artikel

Nächste Kältewelle bei Formel-1-Tests? Pirelli macht sich Sorgen

Nächster Artikel

Formel-1-TV-Rechte für Deutschland: Da tut sich was!

Formel-1-TV-Rechte für Deutschland: Da tut sich was!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Mercedes Jetzt einkaufen
Autor André Wiegold