Vaterfreuden nicht nur bei Kwjat: Auch Jenson Button wurde Papa!

Jenson Button und seine Verlobte Brittny Ward freuen sich über die Geburt von Sohn Hendrix Jonathan Button - Der kleine Spross ist bereits auf Instagram

Vaterfreuden nicht nur bei Kwjat: Auch Jenson Button wurde Papa!

Für Formel-1-Nachwuchs ist gesorgt: Nicht nur Daniil Kwjat durfte sich am Wochenende über die Geburt seiner Tochter freuen, auch Jenson Button wurde Vater. Der Weltmeister von 2009 verkündete stolz auf Instagram die Geburt seines Sohnes Hendrix Jonathan Button.

Verlobte Brittny Ward hat am 23. Juli um 8:42 Uhr den gemeinsamen Sohn in Los Angeles zur Welt gebracht. "Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich wir im Moment sind", schrieb der Brite auf der Fotoplattform. "Hendrix Jonathan Button, du wirst so sehr verwöhnt werden!"

Für den 39-Jährigen ist es sein erstes Kind. Nur vier Tag nach der Geburt hätte außerdem sein charismatischer Vater John Button seinen Geburtstag gefeiert, der Brite starb 2014. "Alles Gute zum Geburtstag, Papa. Du wärst so stolz auf deinen Enkel Hendrix", schrieb Button.

 

Der kleine Spross wird nicht vor den Fans des Rennfahrers versteckt, er hat bereits seinen eigenen Instagram-Account. Dort wird jede Bewegung des Nachwuchs festgehalten, zum Beispiel die erste Ausfahrt im Kinderwagen.

Erst am Samstag durfte sich auch Toro-Rosso-Pilot Daniil Kwjat über die Geburt seiner Tochter gemeinsam mit Kelly Piquet, Tochter von Rennlegende Nelson Piquet, freuen. Wenig später raste er in Hockenheim völlig überraschend auf das Podium. Er ist damit der fünfte aktive Rennfahrer, der Vater wurde.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Wie Bottas sich auf den Kampf vorbereitet

Vorheriger Artikel

Wie Bottas sich auf den Kampf vorbereitet

Nächster Artikel

Renault: Neue Rolle für Rennlegende Alain Prost

Renault: Neue Rolle für Rennlegende Alain Prost
Kommentare laden