Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
42 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
49 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
63 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
77 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
91 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
98 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
112 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
126 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
133 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
147 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
154 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
168 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
182 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
210 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
217 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
231 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
238 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
252 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
266 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
273 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
287 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
301 Tagen
Details anzeigen:

Verstappen nach Ocon-Crash: "Was für ein Idiot!"

geteilte inhalte
kommentare
Verstappen nach Ocon-Crash: "Was für ein Idiot!"
Autor:
11.11.2018, 18:27

Max Verstappen hat seine Führung in Brasilien auf kuriose Weise verspielt: Der Niederländer kollidierte bei einem missglückten Manöver mit dem überrundeten Esteban Ocon

Kuriose Aktion beim Großen Preis von Brasilien: Max Verstappen war auf dem Weg zu seinem zweiten Formel-1-Sieg in Folge, als er im Senna-S von einem Konkurrenten umgedreht wurde. Das Kuriose dabei: Es war ein überrundeter Pilot, und zwar Force Indias Esteban Ocon. Der Franzose wollte sich auf Supersofts zurückrunden, doch Verstappen pochte auf seinen Status als Führender in Kurve 2 und machte die Tür zu.

Beide Fahrzeuge drehten sich, und Lewis Hamilton übernahm die Führung. "Was für ein Idiot", polterte der Red-Bull-Pilot nach der Kollision und gab Ocon auch den Stinkefinger mit auf den Weg. Auch der Kommandostand der Bullen war fassungslos und machte entsprechende Gesten.  

Weiterlesen:

Bei Force India sieht man die Schuld hingegen bei Verstappen: "Ich bin nicht wirklich enttäuscht über unseren Piloten, weil Max ihm nicht wirklich genügend Platz gelassen hat. Und er wusste, dass er da war", sagt Teamchef Otmar Szafnauer. "Natürlich muss er ihm Platz machen, ansonsten krachen sie ineinander." Auch Ocon fluchte am Funk wüst über Verstappen.

Experte Alexander Wurz sieht hingegen Ocon in der Pflicht: "Der fährt um sein Leiberl in der Formel 1 und ist angefressen", kann er die Aktion des Force-India-Piloten, der für 2019 noch ohne Cockpit dasteht, verstehen. Doch er sagt auch: "Aber das entschuldigt natürlich nicht dieses Manöver."

Eine Reaktion gab es auch von den Rennkommissaren: Sie gaben Ocon eine 10-Sekunden-Stop-and-Go-Strafe - und sahen somit die Schuld klar beim Force-India-Piloten. 

 
Nächster Artikel
GP von Brasilien: Das Rennen im Formel-1-Liveticker

Vorheriger Artikel

GP von Brasilien: Das Rennen im Formel-1-Liveticker

Nächster Artikel

Formel 1 2018 Brasilien: Hamilton siegt nach kurioser Verstappen-Kollision

Formel 1 2018 Brasilien: Hamilton siegt nach kurioser Verstappen-Kollision
Kommentare laden