Le Castellet: Vettel kollidiert in der ersten Kurve mit Bottas

geteilte inhalte
kommentare
Le Castellet: Vettel kollidiert in der ersten Kurve mit Bottas
Autor: Heiko Stritzke
24.06.2018, 14:37

Rückschlag für Sebastian Vettel in der Formel-1-Weltmeisterschaft: Beim Großen Preis von Frankreich kollidiert er in der ersten Kurve mit Valtteri Bottas

Bitterer Auftakt beim Großen Preis von Frankreich 2018 auf dem Circuit Paul Ricard für Sebastian Vettel und Valtteri Bottas: Der Ferrari-Pilot und Mercedes-Fahrer gerieten in der ersten Kurve aneinander. Vettel schoss den Finnen in der Verriere-Schikane ab. Um es noch schlimmer zu machen: Vettel erhielt für den Unfall eine Zeitstrafe von fünf Sekunden, die er beim Boxenstopp absitzen muss oder, falls er nicht mehr kommt, auf seine Rennzeit aufgerechnet wird.

Vettel verlor bei der Aktion den Frontflügel, während Bottas einen Reifenschaden erlitt. Beide fielen dadurch ans Ende des Feldes zurück, sind aber noch im Rennen. Sie kamen am Ende der ersten Runde unter Safety-Car-Bedingungen rein und lagen beim Restart auf den Positionen 17 und 18. Theoretisch können sie auf dem Soft-Reifen das Rennen nun durchfahren.

 

Vettel hatte einen besseren Start und zog mit Bottas gleich, wurde aber von Hamilton geblockt, der seine Pole-Position erfolgreich verteidigte. Bottas konnte auf der Außenbahn deutlich später bremsen als Vettel und lenkte vor ihm in die erste Kurve ein. Obwohl er innen früher auf der Bremse war, konnte Vettel seine Linie nicht halten und knallte in den Mercedes hinein. Bottas drehte sich mit Reifenschaden, Vettel verlor mit defektem Frontflügel viele Positionen.

Profiteur der Kollision, die weitere Fahrzeuge durch die Auslaufzone zwang, waren die Red-Bull-Piloten und Renault-Fahrer Carlos Sainz, der beim Restart auf Rang drei lag. Auch Kevin Magnussen und Charles Leclerc machten Positionen gut; sie waren bei Wiederaufnahme des Rennens Fünfte und Sechste. Kimi Räikkönen gehörte zu den Fahrern, die ausweichen musste; der Ferrari-Pilot fiel auf Rang sieben zurück.

 

Weiter hinten im Feld kollidierten ausgerechnet die beiden Franzosen Pierre Gasly und Esteban Ocon zwei Kurven später miteinander. Dadurch kam das Safety-Car an die Spitze. romain Grosjean ist der einzig verbliebene Lokalmatador im Rennen.

Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1 Frankreich 2018: Blackout kostet Vettel die WM-Führung

Previous article

Formel 1 Frankreich 2018: Blackout kostet Vettel die WM-Führung

Next article

Ende des Frauen-Fahrverbots: Saudi-Araberin fährt Formel 1

Ende des Frauen-Fahrverbots: Saudi-Araberin fährt Formel 1

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event GP Frankreich
Fahrer Sebastian Vettel , Valtteri Bottas
Autor Heiko Stritzke
Artikelsorte News