Sebastian Vettel: Kein Kommentar über Lewis Hamiltons Schwächen

Lewis Hamilton findet es "großartig", dieses Jahr die Schwächen von Sebastian Vettel zu sehen. Doch wie antwortet der Ferrari-Pilot, als er nach den Schwächen seines Rivalen gefragt wird?

Vettel sieht von einem Konter ab und antwortet mit: "Das will ich nicht sagen." Stattdessen spreche er viel lieber über die Stärken des anderen. Hamilton sei "extrem schnell", und er sei "aus vielerlei Gründen einer der besten Fahrer im Feld", macht Vettel dem Mercedes-Piloten, der vor seinem vierten WM-Titel steht, gegenüber 'Sky Sports F1' ein Kompliment.

Trotzdem sei der Brite so wie jeder Mensch nicht unfehlbar: "Er hat viele Stärken, aber es gibt auch Schwächen, die wir dieses Jahr zu unseren Gunsten genutzt haben. Hoffentlich gelingt uns das weiterhin." Was er damit genau meint, lässt Vettel, der bereits vier Titel auf dem Konto hat, im Unklaren.

Hamilton spielte mit seinen Aussagen vor allem auf Vettels Rammstoß am Ende der Safety-Car-Phase an, mit dem er viel Kritik auf sich gezogen hatte, aber auch die Startkollision in Singapur, als die beiden Ferrari-Piloten miteinander kollidierten und in weiterer Folge ausschieden, sorgte beim Rivalen für gute Laune.

Zuletzt nutzte Hamilton das Überholmanöver gegen Vettel in Austin, um nach dem Rennen auf den Rivalen mental Druck auszuüben: Davor habe der Ferrari-Pilot in Kurven, in denen es nicht notwendig gewesen wäre, seine Reifen kaputtgefahren, um dann kaum Gegenwehr zu leisten: "Ich war überrascht, dass sich Seb nicht ärger verteidigt hat."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Sebastian Vettel
Artikelsorte News
Tags baku, f1, lewis hamilton, schwächen, vettel