Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
32 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
46 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
60 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
88 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
95 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
109 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
116 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
130 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
144 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
151 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
165 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
179 Tagen
Details anzeigen:

Vor möglichem Ferrari-Wechsel: Alonso prophezeit Sainz eine "große Zukunft"

geteilte inhalte
kommentare
Vor möglichem Ferrari-Wechsel: Alonso prophezeit Sainz eine "große Zukunft"
Autor:
13.05.2020, 13:21

Fernando Alonso attestiert Landsmann Carlos Sainz eine gute Leistung und glaubt, dass dem Spanier eine "großartige Zkunft" bevorsteht

"Ich denke, er wird eine großartige Zukunft haben", sagt Fernando Alonso über Carlos Sainz, der vor einem Wechsel zu Ferrari steht. Sainz wird damit indirekt Nachfolger von Fernando Alonso, den Vettel einst bei der Scuderia beerbt hatte - nun folgt der nächste Spanier. Und für Alonso gehört sein Landsmann ohnehin zu den stärksten Piloten.

"Carlos schlägt sich großartig", lobt Alonso im Interview mit 'Sky'. Vor allem 2019 konnte sich der McLaren-Pilot hervortun: Sainz holte in der WM den sechsten Gesamtrang und lag dabei sogar vor Pierre Gasly und Alexander Albon, die eine halbe Saison bei Red Bull verbracht hatten. Zudem holte er in Brasilien seinen ersten Podestplatz.

Das Jahr dürfte ihn auf den Schirm von Ferrari gebracht haben. Alonso gibt zu, dass Sainz dabei zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, allerdings habe er auch davor bei Toro Rosso und Renault bereits starke Leistungen gezeigt - trotz knallharter Konkurrenz im eigenen Team.

"Er hatte Max Verstappen als Teamkollege, was nie einfach ist. Dann hatte er Nico Hülkenberg bei Renault", so Alonso. "Er hatte immer schwierige Gegner, hat sich aber immer als sehr, sehr konkurrenzfähig erwiesen."

Die nächste Nuss, die Sainz knacken müsste, wäre Charles Leclerc. Und an der hat sich auch Sebastian Vettel die Zähne ausgebissen.

Mit Bildmaterial von Sutton.

Nächster Artikel
Wie eine vergessene Formel-1-Strecke für Ecclestone zum Schicksal wurde

Vorheriger Artikel

Wie eine vergessene Formel-1-Strecke für Ecclestone zum Schicksal wurde

Nächster Artikel

F1-Neustart im Juli: Vor welchen Herausforderungen Pirelli steht

F1-Neustart im Juli: Vor welchen Herausforderungen Pirelli steht
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Norman Fischer