Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
1. Training in
23 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
29 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
43 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
71 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
78 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
92 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
106 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
113 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
127 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
134 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
148 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
162 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
190 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
197 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
211 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
218 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
232 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
246 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
253 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
267 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
281 Tagen
Details anzeigen:

Warum Lewis Hamilton den Pirelli-Reifentest abgebrochen hat

geteilte inhalte
kommentare
Warum Lewis Hamilton den Pirelli-Reifentest abgebrochen hat
Autor:
Übersetzung: Stefan Ehlen
29.11.2016, 13:19

Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton hat seine Formel-1-Probefahrt für Pirelli in Abu Dhabi am Dienstagvormittag vorzeitig abgebrochen.

Lewis Hamilton, Mercedes F1 Team, testet Pirelli-Reifen für 2017
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 im Parc Ferme
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid

Der Brite saß im Auto, obwohl eigentlich Testpilot Pascal Wehrlein für den Einsatz vorgesehen war. Die Pläne hatten sich noch am Vormittag kurzfristig geändert.

Demnach hätte Wehrlein erst am Nachmittag von Hamilton übernehmen sollen. Doch weil sich Hamilton nach nur wenigen Runden unwohl fühlte, kam Wehrlein schon eher zum Zuge.

Außer Hamilton und Wehrlein gingen am Dienstag noch Kimi Räikkönen für Ferrari und Daniel Ricciardo für Red Bull Racing auf die Strecke.

Nächster Artikel
Alle Weltmeister-Autos der Formel 1: 1950-1969

Vorheriger Artikel

Alle Weltmeister-Autos der Formel 1: 1950-1969

Nächster Artikel

Formel 1 2017: Startet Weltmeister Nico Rosberg mit der Nummer 1?

Formel 1 2017: Startet Weltmeister Nico Rosberg mit der Nummer 1?
Kommentare laden