Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland
Sponsored
Feature

Was ist die "Triple Crown des Motorsports" und wer hat sie bereits errungen?

Weltmeister in der Formel 1 zu werden, wird von vielen als die höchste Auszeichnung im Motorsport angesehen. Aber was wäre, wenn es einen besseren Weg gäbe, um zu entscheiden, wer der beste Fahrer der Welt ist?

Graham Hill, Lotus 49B

Foto: : Rainer W. Schlegelmilch

Gesponsert von  

Hier kommt die Triple Crown des Motorsports zum Tragen, denn sie kann nur an Fahrer vergeben werden, die in verschiedenen Renndisziplinen erfolgreich waren.

Was also ist die Triple Crown und wer hat sie errungen?

Was ist die Triple Crown im Motorsport?

Die Triple Crown besteht aus drei Rennen, die das Können eines Fahrers in jeweils unterschiedlichen Renndisziplinen aufzeigen. Dazu gehören das Indianapolis 500, die 24 Stunden von Le Mans und der Große Preis von Monaco. Sie gelten allgemein als die drei prestigeträchtigsten Rennen im Motorsport und finden in der Regel jedes Jahr zwischen Ende Mai und Anfang Juni statt, obwohl die Triple Crown ein inoffizieller Titel ist, d. h. es wird keine Trophäe verliehen.

Das Indy 500 ist das älteste der drei Rennen, da die Fahrer 1911 zum ersten Mal die 500 Meilen des Indianapolis Motor Speedway in Angriff nahmen, 12 Jahre vor der Premiere der 24 Stunden von Le Mans. Der GP von Monaco ist das jüngste der drei Rennen, denn das Fürstentum veranstaltete sein heute berühmtes Rennen erstmals im Jahr 1929, als William Grove-Williams in seinem Bugatti gewann.

Das Erreichen der Triple Crown ist bekanntermaßen ein schwieriges Unterfangen, was zum Teil daran liegt, dass die Rennen zu unterschiedlichen Serien und Renndisziplinen gehören. Das Indy 500 ist Teil der IndyCar-Saison, Le Mans ist ein Lauf der Langstrecken-Weltmeisterschaft (und davor unter anderem von der Sportwagen-Weltmeisterschaft), während Monaco ein fester Bestandteil des F1-Kalenders ist.

Aber das war nicht immer so. Das Indy 500 fand in den 1950er Jahren seinen Weg in den Formel-1-Kalender, doch die Teilnahme war begrenzt, da viele nicht-amerikanische Fahrer und Hersteller sich dagegen entschieden, in die USA zu reisen, wo das Rennen zudem nach einem anderem Reglement ausgetragen wurde.

Aus diesem Grund ist Graham Hill bis heute der einzige Rennfahrer in der Geschichte, der die vielgerühmte Triple Crown errungen hat. Hill holte 1963 seinen ersten von fünf Siegen beim GP von Monaco und gewann 1966 das Indy 500, als er es zum ersten Mal versuchte.

Le Mans erwies sich für Hill als schwieriger zu meistern. Von 1958 bis 1966 nahm er jedes Jahr an dem Langstreckenrennen teil, und sein bestes Ergebnis in dieser Zeit war ein zweiter Platz im Jahr 1964 - bei sechs weiteren Gelegenheiten schied er aus dem Rennen aus.

Erst 1972, bei seinem letzten Versuch, konnte Hill den Sieg erringen. Hill trat mit dem Team Matra an, zu einem Zeitpunkt als sich seine F1-Karriere dem Ende zuneigte. Sein Teamkollege war Henri Pescarolo. Das Duo gewann das Rennen mit einem beeindruckenden Vorsprung von 11 Runden vor dem Schwesterauto des Teams.

Aus der Sicht der Rennteams ist McLaren das einzige, das die Triple Crown errungen hat. Angefangen mit dem Indy 500, das die Briten 1972, 1974 und 1976 gewannen, fuhr das Team 1984 seinen ersten von 15 Siegen beim GP von Monaco ein. Seinen einzigen Le-Mans-Sieg errang das Team 1995, als JJ Lehto, Yannick Dalmas und Masanori Sekiya beim Renndebüt des Teams siegten.

Aktuelle Fahrer, die die Motorsport-Triple-Crown erringen könnten

Fernando Alonso hat keinen Hehl daraus gemacht, dass er die begehrte Triple Crown anstrebt. Der Gewinner des GP von Monaco 2006 und 2007 konzentrierte sich in den späten 2010er Jahren auf andere Motorsportkategorien.

Dies begann 2017, als der damalige McLaren-Pilot den GP von Monaco ausließ, um am Indy 500 teilzunehmen. Trotz einer starken Leistung in der Anfangsphase, in der Alonso nur auf Platz 12 landete, endete das Rennen mit einer Enttäuschung, als sein Honda-Motor 21 Runden vor Schluss ausfiel. Alonso konzentrierte sich dann auf Le Mans, indem er in der WEC-Saison 2018/19 für das Toyota-Team antrat, mit dem er zusammen mit seinen Beifahrern Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima die Meisterschaft gewann und mit dem Sieg bei den 24h von Le Mans zwei Drittel der Triple Crown holte.

Juan Pablo Montoya ist der einzige andere aktuelle Fahrer, der zwei Drittel der Triple Crown gewonnen hat - und er ist wohl näher dran als Alonso. Montoya gewann das Indy 500 in den Jahren 2000 und 2015 sowie den GP von Monaco 2003. Obwohl Montoya 2021 bei den 24 Stunden von Le Mans gewonnen hat, war dies in der LMP2 Pro-Am Klasse. Da die Top-Klasse aber die Hypercars sind, bedeutet das, dass er nicht den Gesamtsieg errungen hat. Daher zählt dieser Klassensieg nicht für die Triple Crown gewertet.

In der aktuellen Fahrerriege gibt es mehrere  Piloten, die ein Drittel der Triple Crown gewonnen haben. Dazu gehört Nico Hülkenberg, Fahrer beim MoneyGram Haas F1 Teams. Er dominierte die 24 Stunden von Le Mans 2015 zusammen mit seinen Teamkollegen Nick Tandy und Earl Bamber.

Natürlich gibt es auch eine ganze Reihe aktueller F1-Fahrer, die den GP von Monaco gewonnen haben. Von den noch aktiven Fahrern (Max Verstappen, Lewis Hamilton, Daniel Ricciardo und Sergio Perez) hat Ricciardo vielleicht die größten Chancen, die außergewöhnliche Triple-Crown zu erringen. Während andere ihr Interesse an Rennen in den USA heruntergespielt haben, ist Ricciardo von der US-Rennkultur angetan und es ist bekannt, dass er von IndyCar-Teams umworben wurde, als seine F1-Zukunft im Jahr 2022 ungewiss schien. Er stand auch kurz davor, 2015 an den 24 Stunden von Le Mans teilzunehmen, bevor sein damaliges Team Red Bull diese Möglichkeit ausschloss.

Fahrer, die zwei Drittel der Triple Crown des Motorsports errungen haben

Fahrer 

Gewinner des Indianapolis 500 

Sieger des 24-Stunden-Rennens von Le Mans 

Gewinner des Großen Preises von Monaco 

Tazio Nuvolari 

K.A. 

1933 

1932 

Maurice Trintignant 

K.A. 

1954 

1955, 1958 

A.J. Foyt 

1961, 1964, 1967, 1977 

1967 

K.A. 

Bruce McLaren 

K.A. 

1966 

1962 

Jochen Rindt 

K.A. (beste Platzierung: 24. im Jahr 1967) 

1965 

1970 

Juan Pablo Montoya 

2000, 2015 

K.A. (beste Platzierung: 7. im Jahr 2018) 

2003 

Fernando Alonso 

K.A. (beste Platzierung: 21. im Jahr 2020) 

2018-19 

2006-07 

 Andere Versionen der Triple Crown im Motorsport

Da es sich bei der Triple Crown um einen inoffiziellen Titel handelt, ist ihre Definition umstritten. So ist beispielsweise Jacques Villeneuve der Meinung, dass sie die F1-Weltmeisterschaft und nicht Monaco umfassen sollte - es ist eine Definition, die Graham Hill selbst geschaffen hatte.

Sollte sich Villeneuves Idee durchsetzen, bliebe Hill der bisher einzige Triple Crown-Gewinner, während Mike Hawthorn, Phil Hill, Jim Clark, Mario Andretti, Emerson Fittipaldi und Villeneuve jeweils zwei Drittel des Titels errungen hätten.

Es gibt auch eine Triple Crown für Langstreckenrennen. Die Langstrecken-Triple-Crown wird an diejenigen Fahrer vergeben, die im Laufe ihrer Karriere die 24 Stunden von Le Mans, die Rolex 24 in Daytona und die 12 Stunden von Sebring gewinnen. Derzeit halten neun Fahrer diese besondere Triple Crown, und es wären 10, wenn es nicht das berühmte Fotofinish beim Le Mans-Rennen 1966 gegeben hätte, bei dem Ken Miles seinen Sieg an Bruce McLaren und Chris Amon verlor.

Ist ein Rennen in Monaco zu erleben der Stoff, aus dem Eure Träume sind? Wenn ja, geht jetzt auf moneygram.com und nutzt die Chance, Eure Träume beim MoneyGram Monaco Dream Weekend zu verwirklichen.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel Formel-1-Technik 2024: Alle Updates der einzelnen Teams
Nächster Artikel Die Freitagsfahrer der Formel 1 2024 in der Übersicht

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland