Formel 1
Formel 1
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Rennen in
04 Stunden
:
37 Minuten
:
47 Sekunden
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
11 Tagen
Details anzeigen:

Weg von Ferrari: Haas verwendet Dallara-Simulator ab 2019

geteilte inhalte
kommentare
Weg von Ferrari: Haas verwendet Dallara-Simulator ab 2019
Autor:
11.02.2019, 12:57

Haas bewegt sich ein kleines Stück von Ferrari weg - Ab 2019 möchte das US-Team aus einen speziellen Grund auf den Simulator von Chassishersteller Dallara wechseln

Die enge Verbindung zwischen Ferrari und dem Haas-Formel-1-Team zeigte sich in der Vergangenheit unter anderem daran, dass die US-Truppe den Simulator der Italiener in Maranello benutzte. 2019 orientiert sich Haas in dieser Hinsicht allerdings in eine andere Richtung. In diesem Jahr wird man auf dem Simulator von Dallara zurückgreifen - und das aus einem speziellen Grund.

"Wir haben Zugang zum Ferrari-Simulator, aber sie benutzen ihn an den Grand-Prix-Wochenenden", erklärt Teamchef Günther Steiner gegenüber der dänischen Zeitung 'BT' und verrät: "Jetzt wollen wir auch an den Wochenenden einen Simulator verwenden, also wechseln wir zum Dallara-Simulator." Mit Pascal Wehrlein, Brendon Hartley, Antonio Fuoco und Davide Rigon setzt Ferrari 2019 auf gleich vier Simulatorfahrer.

Ganz so umfangreich wird das Haas-Personal nicht ausfallen, dort hat man mit Pietro Fittipaldi nur einen ausgewiesenen Simulatorpilot. Der Brasilianer wird aber auch den ein oder anderen Kilometer auf der echten Rennstrecke bekommen. So steht bereits fest, dass er bei den Wintertests in Barcelona mindestens einen halben Tag im neuen VF-19 haben wird, um sich auf seine Einsätze im Simulator vorzubereiten.

"Es braucht Zeit, ein Simulatorprogramm aufzubauen, aber wir gehen davon aus, dass im Frühjahr alles fertig ist", kündigt Steiner an. Er geht davon aus, dass der Simulator "ab dem fünften oder sechsten Rennen" einsatzfähig sein wird - und dann auch an den Rennwochenenden zur Verfügung steht. Nach der aktuellen Planung wäre das entweder zum Europaauftakt in Barcelona oder ein Rennen später in Monaco erstmals der Fall.

Mit Bildmaterial von Sutton.

Nächster Artikel
Gasly über Verstappen: "Einer der Besten" als perfekte Referenz

Vorheriger Artikel

Gasly über Verstappen: "Einer der Besten" als perfekte Referenz

Nächster Artikel

McLaren bringt ehemaligen BAR-Eigentümer BAT zurück in die Formel 1

McLaren bringt ehemaligen BAR-Eigentümer BAT zurück in die Formel 1
Kommentare laden