Formel 1 2017

Wer die meiste Erfahrung mit den F1-Reifen für 2017 hat

Ferrari, Mercedes und Red Bull Racing haben die neuen Pirelli-Reifen für die Formel-1-Saison 2017 bereits getestet. Wir zeigen, welche Fahrer die meisten Kilometer zurückgelegt haben!

50 Kilometer: Lewis Hamilton

50 Kilometer: Lewis Hamilton
1/11

Mercedes-Stammfahrer Lewis Hamilton absolvierte in Abu Dhabi lediglich 50 Kilometer mit den neuen Pirelli-Reifen, dann brach er seine Probefahrt auch schon ab. Er hat damit die wenigste Erfahrung mit den Formel-1-Reifen für 2017.

Foto Pirelli

200 Kilometer: Daniel Ricciardo

200 Kilometer: Daniel Ricciardo
2/11

Auch Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo war in Abu Dhabi im Einsatz. Er kam immerhin auf 200 Kilometer mit den neuen Pirelli-Breitreifen.

Foto Pirelli

209 Kilometer: Nico Rosberg

209 Kilometer: Nico Rosberg
3/11

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat ebenfalls getestet, aber er will diese Erfahrung nicht mehr einsetzen: Der Deutsche hat seine Formel-1-Karriere nach dem Titelgewinn beendet!

Foto Pirelli

478 Kilometer: Antonio Fuoco

478 Kilometer: Antonio Fuoco
4/11

Ferrari-Nachwuchsmann Antonio Fuoco hat mehr als die doppelte Distanz von Nico Rosberg auf den neuen Pirelli-Pneus zurückgelegt. Doch auch er bewegt sich damit noch im breiten Mittelfeld...

480 Kilometer: Esteban Gutierrez

480 Kilometer: Esteban Gutierrez
5/11

Eigentlich war Esteban Gutierrez 2016 Stammfahrer bei Haas F1, aber als Ferrari-Testfahrer durfte er sich in Rot mit den 2017er-Reifen beschäftigen. Er schaffte knapp mehr als Nachwuchsmann Antonio Fuoco.

517 Kilometer: Max Verstappen

517 Kilometer: Max Verstappen
6/11

Formel-1-Teenager Max Verstappen kam für über 500 Kilometer zum Einsatz, als Red Bull Racing die neuen Reifen ausprobierte. Er ist damit aber ebenfalls weit entfernt von der Spitze in der "Testwertung".

Foto Pirelli

1.054 Kilometer: Kimi Räikkönen

1.054 Kilometer: Kimi Räikkönen
7/11

Ex-Champion Kimi Räikkönen war einer der 1. Fahrer, die einen Test mit den neuen Pirelli-Reifen für 2017 absolvierten. Und er ist der 1. in unserer Liste, der mehr als 1.000 Kilometer erreichte. Das ist mehr als doppelt so viel Erfahrung wie sie Max Verstappen gesammelt hat!

Foto Pirelli

1.190 Kilometer: Sebastien Buemi

1.190 Kilometer: Sebastien Buemi
8/11

Testfahrer Sebastien Buemi durfte bei Red Bull Racing ausrücken. Er ließ bei seiner Gesamtdistanz immerhin Kimi Räikkönen hinter sich, schaffte es aber nicht in die Top 3!

2.228 Kilometer: Sebastian Vettel

2.228 Kilometer: Sebastian Vettel
9/11

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel spulte etliche Runden mit den neuen Pirelli-Reifen ab und verdoppelte dabei beinahe die Distanz von Sebastien Buemi. Doch 2 Testfahrer waren noch besser!

Foto Pirelli

2.494 Kilometer: Pierre Gasly

2.494 Kilometer: Pierre Gasly
10/11

GP2-Champion Pierre Gasly durfte während der Saison für Red Bull Racing ran. Mit fast 2.500 Kilometern leistete er einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der F1-Breitreifen für 2017!

3.248 Kilometer: Pascal Wehrlein

3.248 Kilometer: Pascal Wehrlein
11/11

Bester Tester nach gefahrenen Kilometern aber ist Pascal Wehrlein. Der Mercedes-Testfahrer, 2016 eigentlich als Stammpilot für Manor Racing in der Formel 1 aktiv, wurde öfter eingesetzt als jeder andere Fahrer. Und er kam am Ende ungefähr auf die Distanz, wie sie beide Ferrari-Stammpiloten gemeinsam erzielten! Trotzdem hat Wehrlein noch kein Cockpit für 2017...

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Kimi Räikkönen , Lewis Hamilton , Nico Rosberg , Sebastian Vettel , Sébastien Buemi , Daniel Ricciardo , Esteban Gutierrez , Max Verstappen , Pascal Wehrlein , Pierre Gasly , Antonio Fuoco , Yann Ehrlacher
Teams Mercedes , Red Bull Racing , Ferrari
Artikelsorte Fotostrecke
Tags breitreifen, pirelli, pneus, reifen
Topic Formel 1 2017