Zak Brown: Chase Carey ist der richtige Mann für Formel-1-Aufschwung

geteilte inhalte
kommentare
Zak Brown: Chase Carey ist der richtige Mann für Formel-1-Aufschwung
Charles Bradley
Autor: Charles Bradley
Übersetzung: Stefan Ehlen
27.09.2016, 07:47

Marketing-Experte Zak Brown ist davon überzeugt: Mit Chase Carey hat die Formel 1 genau den richtigen Mann, um endlich richtig im digitalen Zeitalter durchzustarten.

Bernie Ecclestone und Zak Brown, Just Marketing International
Chase Carey, Formel-1-Boss
Zak Brown, Just Marketing International, und Günther Steiner, Haas F1 Team
Zak Brown
Chase Carey, Formel-1-Boss; Donald Mackenzie, CVC-Chef

Denn die Formel-1-Präsenz in den digitalen Medien und in den sozialen Netzwerken könne noch umfangreich ausgebaut werden, sagt Brown im Gespräch mit Motorsport.com.

"Das wird die größte Veränderung sein, auf die sich die Fans einstellen können, aber eine positive", meint Brown. "Jeder Fan konsumiert den Sport auf unterschiedliche Art und Weise, aber die digitalen und sozialen Möglichkeiten spielen eine große Rolle dabei. Und das ist bisher eine große Schwäche der Formel 1."

"Deshalb wird Chase eben diese Punkte weit oben auf seiner To-Do-Liste haben. Und ich kann mir keinen Besseren vorstellen als ihn, um all dies durch- und umzusetzen."

"Chase ist einer der besten Medienexperten im Sportbereich und er verfügt über gewaltige Erfahrung in allen möglichen Sportarten rund um die Welt", erklärt Brown. "Zudem kennt er sich nicht nur im TV-Bereich, sondern eben auch im digitalen Geschäft aus."

Die Formel 1 dürfe mit Carey an der Spitze einer goldenen Zukunft entgegenblicken. "Der Sport wird auf eine gesunde Basis gestellt und schon bald intensiv mit seinen Fans interagieren. Dadurch werden auch neue Sponsoren angelockt und unterm Strich wird es den engagierten Rennställen besser gehen", meint Brown.

"Die Formel 1 hat schon jetzt ein gutes Produkt auf der Rennstrecke. Das Racing ist gut", sagt Brown. "Ich denke, in fünf Jahren wird die Formel 1 noch viel dynamischer und zum Marktführer in Sachen Medientechnologie aufgestiegen sein."

Nächster Formel 1 Artikel
Vor 11 Jahren: Fernando Alonso wird Formel-1-Weltmeister

Vorheriger Artikel

Vor 11 Jahren: Fernando Alonso wird Formel-1-Weltmeister

Nächster Artikel

Vorschau: Inside Grand Prix Malaysia 2016

Vorschau: Inside Grand Prix Malaysia 2016
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Zak Brown
Autor Charles Bradley
Artikelsorte News