Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland

Neue Geldquellen sorgen für Aufbruchsstimmung am Hockenheimring, aber wie sieht die Zukunft der Rennstrecke aus? Und was ist mit der Formel 1?

Diese Nachricht sorgte Ende April 2024 für Aufsehen: Eine private Investorengruppe steigt in die Hockenheim-Ring GmbH ein und plant in den kommenden zehn Jahren mit Investitionen in Höhe von 250 Millionen Euro.

Auch das Gesicht der Rennstrecke soll sich verändern: Eine Designstudie zeigt größere Umbauten am Motodrom entlang der Zielgeraden, wo einige neue Gebäude in die bestehende Infrastruktur integriert werden sollen.

Aber wie ernst meinen es die neuen Geldgeber? Und wie will der Hockenheimring verhindern, ein weiteres "Millionengrab" zu werden?

In unserem Video spricht Stefan Ehlen mit den beiden Geschäftsführern der Hockenheim-Ring GmbH, Jochen Nerpel und Jorn Teske: über die neuen Visionen für die Rennstrecke, über die Machbarkeit der angestrebten Projekte und über eine mögliche Rückkehr der Formel 1 nach Deutschland.

Und weil es ein Thema ist, das viele User bewegt: über die Waldgeraden, die beim Umbau 2001/02 wegfielen und renaturiert wurden. Dazu nimmt auch der frühere Formel-1-Fahrer Ralf Schumacher Stellung: zur einmaligen Atmosphäre am Hockenheimring vor dessen Verkürzung und zur Frage, ob Deutschland überhaupt einen Grand Prix braucht. Also unbedingt reinschauen in unser Video!

Hinweis: Die Gespräche wurden am 25. April 2024 aufgezeichnet.

Video-Info
Dauer
18:46
Datum
14.05.2024
Rennserie

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland