Surer: Masepin verhält sich "unfair" und "gefährlich"

  geteilte inhalte
  kommentare

Nikita Masepin ist mit der Formel 1 "überfordert", glaubt Formel-1-Experte Marc Surer. Und erklärt, warum die teuren Vorbereitungstests im Mercedes womöglich kontraproduktiv waren.

500.000 US-Dollar pro Testtag, heißt es in gut informierten Kreisen, hat Masepins steinreicher Vater Dmitri, der Eigentümer von Haas-Hauptsponsor Uralkali, bezahlt, damit sein Sohn mit einem zwei Jahren alten Mercedes Formel 1 fahren konnte. Im Interview mit Chefredakteur Christian Nimmervoll stellt Surer die These auf, dass diese Tests für die Debütsaison im Haas-Team nicht hilfreich waren.

Surer spricht außerdem über seine Einschätzung des spannungsgeladenen Stallduells und die Rolle von Teamchef Günther Steiner, der unter anderem von Surers Nachfolger als Sky-Experte, Ralf Schumacher, immer wieder scharf kritisiert wird.

Christian wird ausgestattet von Motorsport Collection.

Kommentare laden

Video-Info

Dauer 12:30
Datum 17.09.2021
Rennserie Formel 1
Fahrer Nikita Masepin , Mick Schumacher , Marc Surer
Teams Haas F1 Team
Hier verpasst Du keine wichtige News