Ferdinand Habsburg steigt in die Europäische Formel 3 auf

Ferdinand Habsburg, der 10. der Formel Renault 2.0 in der abgelaufenen Saison, steigt 2017 zu Carlin in die Europäische Formel 3 auf.

Ferdinand Habsburg verbrachte die vergangenen beiden Jahre in der Formel Renault 2.0 und startete auch in der Euroformula Open, die er als Zweiter hinter dem Champion Leonardo Pulcini abschloss.

Der 19-Jährige Österreicher trat auch beim Macau-Grand-Prix mit seinem ehemaligen Team Fortec an, ins Ziel kam er allerdings nicht.

"Ich bin sehr gespannt auf die kommende Saison, ganz besonders nach einem wirklich guten Jahr in der F3 Open. Das verleiht mir viel Selbstvertrauen für die kommenden Saison mit Carlin", sagte Habsburg, der 2017 auch ein 3. Jahr in der Toyota Racing Series antreten wird.

"Die FIA Formel 3 ist für uns der nächste Schritt und ich denke, dass ein guter Wintertestplan und die Rennen in Neuseeland uns von Beginn an gut aussehen lassen."

"Carlin hat in der Formel 3 eine großartige Geschichte, also werden wir ein gutes Paket haben und gut zusammenarbeiten. Alles sieht für 2017 sehr positiv aus."

Teamchef Trevor Carlin sagte: "Ich freue mich sehr, Ferdinand für 2017 im Team willkommen zu heißen."

"Wir haben in der Euroformula Open, wo er ein harter Gegner war, Ferdinands natürlichen Speed und sein fahrerisches Geschick gesehen."

"Weniger als 2 Wochen nach unserem Sieg in Macau ist der Fokus in unserem Team nun auf 2017 gerichtet."

"Dass wir so früh schon alles mit Ferdinand geklärt haben, erlaubt es uns nun, uns bestmöglich auf die vor uns liegende Saison vorzubereiten. Wir freuen und darauf, Ferdinand in den kommenden Monaten zu helfen, sein Potential zu erreichen."

Habsburg ist der erste Fahrer, den das Carlin für die Formel 3 für kommendes Jahr bestätigt hat.

Nach dem 2. Platz von Antonio Giovinazzi 2015, verlief die Saison 2016 für Carlin schwierig, da keiner der Fahrer die gesamte Saison antrat.

Zhi Cong Li wurde bei einem Unfall mit Teamkollege Ryan Tveter verletzt und zog sich im Mai aus der Serie zurück, Tveter und Alessio Lorandi ließen die letzten 3 Runden aus.

Beim Saisonfinale kam das Team mit dem britischen Trio Jake Hughes, Lando Norris und Dan Ticktum zurück.

Außerdem trat es auch beim Macau-Grand-Prix an und holte mit Antonio Felix da Costa den Sieg.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel-3-EM
Fahrer Ferdinand Habsburg
Teams Carlin
Artikelsorte News
Tags em, formel-3-em, formel 3, formelsport, habsburg, österreich