Mick Schumacher

Mit diesen Zielen startet Mick Schumacher 2017 in der Formel 3

Der deutsche Nachwuchspilot Mick Schumacher startet mit einem einfachen Ziel in seine 1. Saison in der Formel-3-EM: Besser werden.

"Es ist mein 1. Jahr. Für mich geht es ums Lernen und darum, in der Rookie-Wertung möglichst vorn dabei zu sein", erklärt der Sohn von Formel-1-Rekordchampion Michael Schumacher gegenüber der dpa.

Er schätze sich selbst als "noch nicht konstant genug" ein, wolle aber früher oder später auch in der Formel 3 siegreich sein. An einen Aufstieg in die Formel 1 denke er aber noch nicht.

"Ich bin noch nicht bereit dafür", sagt Mick Schumacher frei heraus. "Ich muss mich als Fahrer erst noch beweisen und noch ein Stück verbessern."

Die Königsklasse wolle er aber sehr wohl eines Tages erreichen. "Ich will mich mit den Besten messen", meint der Teenager. "Und die sind alle in der Formel 1. Aber ich mache mein Ding."

Mick Schumacher fuhr vor seinem Aufstieg in die Formel 3 bereits 2 Jahre in der deutschen Formel 4. Dort und in der italienischen Formel 4 verpasste er 2016 jeweils knapp den Gesamtsieg und wurde 2.

In der Formel-3-EM fährt der Weltmeister-Sohn für das Spitzenteam Prema.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel-3-EM
Fahrer Mick Schumacher
Teams Prema Powerteam
Artikelsorte News
Tags formel 1, formel 3, rookie, schumacher, ziele
Topic Mick Schumacher