Volkswagen steigt aus: Kein Formel-3-Engagement ab 2019

geteilte inhalte
kommentare
Volkswagen steigt aus: Kein Formel-3-Engagement ab 2019
Autor: Norman Fischer
Co-Autor: Marcus Simmons
13.03.2018, 14:12

Volkswagen wird werksseitig aus der Formel 3 aussteigen, wenn die neue Serie ab 2019 unter FIA-Banner im Rahmen der Formel 1 fahren wird

Ferdinand Habsburg, Carlin, Dallara Volkswagen
Podium: Dan Ticktum, Motopark with VEB, Dallara Volkswagen
Lando Norris, Carlin, Dallara Volkswagen
Lando Norris, Carlin Dallara F317 - Volkswagen
Lando Norris, Carlin Dallara F317 - Volkswagen

Wenn die GP3-Serie und die Formel-3-Europameisterschaft ab kommendem Jahr zu einer Formel-3-Serie unter dem FIA-Banner vereint werden, dann wird Volkswagen nicht mehr dabei sein. Der deutsche Hersteller hat verkündet, sich mit Ablauf der Saison 2018 aus der Formel 3 zurückzuziehen. Stattdessen wird man seinen Fokus auf Sport mit Serienwagen wie dem Tourenwagen-Weltcup WTCR legen.

Volkswagen stieg 2007 als Motorenhersteller in die Formel-3-Euroserie ein und gewann 2010 mit Edoardo Mortara den Titel. 2017 gewann man mit Lando Norris in der Formel-3-EM und sorgte durch Dan Ticktum zuletzt auch für Erfolg beim Formel-3-Weltcup in Macao. Zudem gewann man auch Titel in der Britischen Formel 3 und war in der Japanischen Serie ebenfalls siegreich.

"Volkswagen kann in der Formel 3 auf bemerkenswerte Ergebnisse blicken", betont Volkswagens Motorsportchef Sven Smeets. "Wir werden unseren Kunden weiterhin unsere ständige Unterstützung zur Verfügung stellen, um die Saison 2018 in der Formel-3-Europameisterschaft und dem Formel-3-Weltcup in Macao erfolgreich zu Ende zu bringen."

Der Ausstieg von Volkswagen heißt aber nicht notwendigerweise, dass die Motoren nicht weiter verwendet werden können, sollte außerhalb der FIA-Serie eine Meisterschaft mit aktuellem Regelwerk weiter bestehen. Denn um die Motoren kümmerte sich bislang die Motorenschmiede Spiess - theoretisch könnten Kunden weiter auf den Motor setzen, nur eben ohne Branding von Volkswagen.

Nächster Formel-3-EM Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel-3-EM
Autor Norman Fischer
Artikelsorte News