DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Moto3
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
R
Valencia
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
00 Stunden
:
18 Minuten
:
44 Sekunden
Moto2
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
02 Stunden
:
13 Minuten
:
44 Sekunden
Rallycross-WM
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächster Event in
6 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
62 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächster Event in
26 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Samstag in
13 Stunden
:
51 Minuten
:
44 Sekunden
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
12 Stunden
:
53 Minuten
:
44 Sekunden
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
01 Stunden
:
13 Minuten
:
44 Sekunden
ELMS
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
IndyCar
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
Formel 3
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
Formel 2
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
R
Abu Dhabi
28 Nov.
-
01 Dez.
Nächster Event in
12 Tagen
Formel 1
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
06 Stunden
:
18 Minuten
:
44 Sekunden
WTCR
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Rennen in
22 Stunden
:
48 Minuten
:
44 Sekunden
Details anzeigen:

Zwei Monate nach Horrorcrash: Sophia Flörsch wieder voll genesen

geteilte inhalte
kommentare
Zwei Monate nach Horrorcrash: Sophia Flörsch wieder voll genesen
30.01.2019, 15:29

Sophia Flörsch hat von ihren Ärzten die Nachricht bekommen, dass sie nach dem Unfall in Macao vollständig geheilt ist: Neue Formel-Masters-Saison kann kommen

Gute Nachrichten von Sophia Flörsch: Die 18-Jährige hat sich von ihrem Horrorunfall beim Formel-3-Weltcup in Macau mittlerweile vollständig erholt, womit ihrem Comeback im Rennsport nichts mehr im Weg steht. "Ich war vor einigen Tagen beim Arzt und habe da wahrscheinlich den schönsten Tag der letzten Wochen gehabt. Er hat mich für geheilt erklärt", strahlt sie in einem Video ihres Sponsors Hüsges.

"Das bedeutet, ich darf wieder alles machen", freut sich die Deutsche. "Ich darf wieder normal trainieren, hart trainieren. Und ich darf wieder Rennauto fahren. Das ist das, was mich in dem Moment am glücklichsten gemacht hat, und darauf freue ich mich in den nächsten Wochen."

 

Flörsch musste sich nach ihrem Unfall erst wieder mühsam zurückkämpfen. Nach einer Wirbelsäulen-OP musste sie beim Training fast bei null anfangen, wie sie sagt. "Das hat natürlich immer wieder für Frust gesorgt", sagt Flörsch laut 'DW Sport'. "Jetzt bin ich fast wieder auf meinem alten Level." Sorge, dass sie nicht wieder zurück ins Rennauto kann, hatte die 18-Jährige aber nie.

Angst hat Flörsch nach dem Vorfall keine auf der Rennstrecke: "Rennsport ist riskant, aber das wusste ich auch vor meinem Unfall. Insofern hat sich für mich nichts verändert", winkt sie ab. Mehrfach habe sie sich den Unfall bereits angeschaut, und mittlerweile ist es okay für sie. "Es hilft auch, darüber zu reden", meint sie.

2019 wird sie weiter für das niederländische Van-Amersfoort-Team in der ehemaligen Formel-3-Europameisterschaft an den Start gehen. European-Formel-Masters wird die Meisterschaft ab dieser Saison heißen, nachdem der Formel-3-Name als Nachfolger der GP3-Serie in das Formel-1-Rahmenprogramm gewandert ist.

 

In wenigen Wochen beginnen die ersten Testfahrten, das erste Rennen findet Anfang Mai in Hockenheim statt. Darauf kann Flörsch kaum warten, denn sie hofft, dass dann das Gerede über ihren Unfall aufhört: "Ich will mit Leistung auffallen und hoffe, dass wenn ich wieder Rennen fahre und Ergebnisse erziele, dass ich dann wieder als Rennfahrerin wahrgenommen werde - als schnelle Rennfahrerin. Und nicht mehr als die Rennfahrerin mit dem Unfall ..."

Mit Bildmaterial von FIAF3.

Nächster Artikel
Mick Schumacher war bei Formel-3-Titelgewinn gar nicht zufrieden

Vorheriger Artikel

Mick Schumacher war bei Formel-3-Titelgewinn gar nicht zufrieden

Nächster Artikel

"War in einem kleinen Loch": Wie bei Mick Schumacher der Knoten platzte

"War in einem kleinen Loch": Wie bei Mick Schumacher der Knoten platzte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formula European Masters