DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
Nächster Event in
9 Tagen
Superbike-WM
R
07 Aug.
SSP300: FT1 in
2 Tagen
WEC
13 Aug.
Nächster Event in
8 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
106 Tagen
Formel E
05 Aug.
FT1 in
13 Stunden
:
08 Minuten
:
48 Sekunden
R
Berlin 2
06 Aug.
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
15 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
44 Tagen
Moto2
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
FT1 in
2 Tagen
Moto3
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
FT2 in
2 Tagen
VLN
R
VLN 4
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
24 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
30 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
44 Tagen
NASCAR Cup
02 Aug.
Event beendet
R
Brooklyn
08 Aug.
Rennen 1 in
4 Tagen
Formel 1
R
Silverstone 2
07 Aug.
FT1 in
2 Tagen
Formel 2
R
Silverstone 2
07 Aug.
Training in
2 Tagen
Formel 3
R
Silverstone 2
07 Aug.
Training in
2 Tagen
IndyCar
17 Juli
Event beendet
21 Aug.
Nächster Event in
16 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
38 Tagen
ELMS
R
4h Spa
07 Aug.
FT1 in
2 Tagen
MotoGP
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
FT1 in
2 Tagen
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
37 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
50 Tagen
Details anzeigen:

Formel-3-Weltcup Macau 2019: Hughes im ersten Qualifying vor Beckmann

geteilte inhalte
kommentare
Formel-3-Weltcup Macau 2019: Hughes im ersten Qualifying vor Beckmann
Autor:
Co-Autor: Jack Benyon
14.11.2019, 08:33

HWA-Pilot Jack Hughes fährt im ersten Qualifying der Formel-3-Weltcup in Macau die schnellste Zeit: David Beckmann auf Position zwei, viermal rote Flagge

Jack Hughes (HWA) hat am Donnerstag im ersten Qualifying zum Formel-3-Weltcup in Macau die provisorische Pole-Position erobert. Der Brite fuhr im Auto des deutschen Rennstalls in einer turbulenten Session, die insgesamt viermal mit der roten Flagge unterbrochen werden musste, mit 2:06.793 Minuten die schnellste Zeit.

Das war mehr als drei Sekunden schneller als die Pole-Zeit aus dem vergangenen Jahr. Allerdings wird 2019 in Macau erstmals mit den Autos der internationalen Formel-3-Meisterschaft gefahren, die leistungsstärker als die im vergangenen Jahr eingesetzten Fahrzeuge sind und die zudem über ein DRS verfügen.

Zweitschnellster war David Beckmann (Trident). Der Deutsche, der das Saisonfinale der Formel-3-Meisterschaft in Sotschi aus familiären Gründen hatte auslassen müssen, meldete sich damit stark zurück. Ihm fehlten nur 51 Tausendstelsekunden auf die Zeit von Hughes.

Schumacher und Flörsch noch mit Rückstand

Rang drei ging an Red-Bull-Junior Jüri Vips (Hitech, +0,150 Sekunden), Vierter wurde Marcus Armstrong (Prema, +0,492). Der Neuseeländer aus dem Nachwuchsprogramm von Ferrari war im ersten Freien Training die schnellste Zeit gefahren und hatte auch im ersten Qualifying zunächst das Tempo vorgelegt, ehe Hughes an die Spitze gefahren war.

Der amtierende Formel-3-Meister Robert Schwarzman (Prema) hatte zweimal Pech mit roten Flaggen, die ihn auf einer schnellen Runde erwischten. Mit 1,290 Sekunden Rückstand belegt der Russe Rang neun.

Sophia Flörsch, HWA Racelab

Sophia Flörsch, HWA Racelab

Foto: Alexander Trienitz

Außer Beckmann verpassten alle deutschsprachigen Pilotinnen und Piloten die Top 10. DTM-Fahrer Ferdinand Habsburg (ART) fuhr bei seiner Rückkehr ins Formelauto auf Rang 19 (+2,697), David Schumacher (Charouz) und Sophia Flörsch (HWA) belegten mit dreieinhalb beziehungsweise vier Sekunden Rückstand auf die Spitze die Positionen 22 und 23. Andres Estner (Jenzer) und Lukas Dunner (MP) folgten auf Platz 24 und 25.

Viermal rote Flagge

Für die erste rote Flagge hatte nach gut zehn Minuten Enaam Ahmed (Campos) gesorgt, nachdem er sich in der Lisboa-Kurve in den Notausgang gedreht hatte. Zwei Minuten nach dem Re-start krachte derselben Kurve Max Fewtrell (Hitech) in die Reifenstapel. Für weitere Unterbrechungen sorgten Oliver Caldwell (Trident), der nach der Fishermans-Kurve ausrollte und Yuki Tsunoda (Jenzer), der in der Mandarin-Kurve anschlug.

Das zweite Qualifying der Formel-3-Weltcup findet am Freitag um 8:20 Uhr MEZ (live bei Motorsport.com) statt. Die kombinierten Zeiten beider Sessions bilden die Startaufstellung für das Qualifying-Rennen, welches am Samstag um 8:30 Uhr (live bei Motorsport.com) stattfindet.

Mit Bildmaterial von Alexander Trienitz.

Reaktion auf Unfall von Sophia Flörsch: Macau versetzt Leitplanke

Vorheriger Artikel

Reaktion auf Unfall von Sophia Flörsch: Macau versetzt Leitplanke

Nächster Artikel

Sophia Flörsch: Änderungen in Macau "werden hoffentlich helfen"

Sophia Flörsch: Änderungen in Macau "werden hoffentlich helfen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 3
Event Macau
Subevent 1. Qualifying
Autor Markus Lüttgens