DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
Nächster Event in
8 Tagen
Superbike-WM
R
07 Aug.
SSP300: FT1 in
1 Tag
WEC
13 Aug.
Nächster Event in
7 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
105 Tagen
Formel E
05 Aug.
Event beendet
R
Berlin 2
06 Aug.
FT1 in
09 Stunden
:
53 Minuten
:
09 Sekunden
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
14 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
43 Tagen
Moto2
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
Moto3
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
23 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
29 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
43 Tagen
NASCAR Cup
02 Aug.
Event beendet
R
Brooklyn
08 Aug.
Rennen 1 in
2 Tagen
Formel 1
R
Silverstone 2
07 Aug.
Formel 2
R
Silverstone 2
07 Aug.
Training in
1 Tag
Formel 3
R
Silverstone 2
07 Aug.
Training in
1 Tag
IndyCar
17 Juli
Event beendet
21 Aug.
Nächster Event in
15 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
37 Tagen
ELMS
R
4h Spa
07 Aug.
MotoGP
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
36 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
49 Tagen
Details anzeigen:

Formel-3-Weltcup Macau: Ticktum mit provisorischer Pole

geteilte inhalte
kommentare
Formel-3-Weltcup Macau: Ticktum mit provisorischer Pole
Autor:
15.11.2018, 07:46

Mick Schumachers Rivale aus der diesjährigen Formel-3-EM, Dan Ticktum, steht beim Macau-Grand-Prix 2018 nach dem ersten Qualifying auf der Pole-Position

In der Formel-3-EM 2018 "nur" an zweiter Stelle, aber beim Formel-3-Klassiker in Macau ganz vorne: Dan Ticktum (Motopark-VW) hat sich im ersten Qualifying auf dem Guia Circuit die provisorische Pole-Position gesichert und Callum Ilott (Carlin-VW) sowie Europameister Mick Schumacher (Prema-Mercedes) auf die weiteren Plätze verwiesen. Die endgültige Startaufstellung für das Qualifikationsrennen steht jedoch erst nach dem zweiten Qualifying am Freitag fest. Weil es dann aber regnen soll, könnte Ticktums Bestzeit schon jetzt Gold wert sein.

Motopark-Fahrer Ticktum selbst zeigt sich jedoch "nicht komplett zufrieden", wie er sagt. "Auto und Fahrer können noch an mehreren Stellen verbessert werden. Und es muss schneller gehen als 2:11.0 Minuten. Ja, meine Runde war gut, das will ich gar nicht verhehlen. Doch es kann immer noch schneller gehen. Ich bin zwar nicht enttäuscht, aber auch nicht total aus dem Häuschen."

 

Im ersten Training hatte Schumacher mit 2:12.168 Minuten die Bestzeit erzielt, war dabei aber nur 0,030 Sekunden vor Ilott und 0,036 Sekunden vor Jüri Vips (Motopark-VW) geblieben. Ticktum hatte in der ersten Einheit mit einem Rückstand von zwei Zehntelsekunden den vierten Platz belegt. Zwischenfälle waren erstaunlicherweise ausgeblieben. Dafür ging es im Zeittraining umso lebhafter zu.    

Weiterlesen:

Im Qualifying wurden bereits nach einer Viertelstunde erstmals rote Flaggen gezeigt, nachdem Charles Leong (HitechGP-Mercedes) in Kurve 16 die Banden touchiert hatte und auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen war. Fünf Minuten vor dem Ablauf der Zeit erwischte es Enaam Ahmed (HitechGP-Mercedes) an gleicher Stelle mit einem ähnlichen Unfall – wieder Rot. Nach dem erneuten Restart des Qualifyings verunfallte Sena Sakaguchi (Toda) in der Zielkurve und es gab ein drittes Mal rote Flaggen, woraufhin nicht mehr neu gestartet wurde.

Vorschau: Formel-3-Weltcup in Macau mit Mick Schumacher

Vorheriger Artikel

Vorschau: Formel-3-Weltcup in Macau mit Mick Schumacher

Nächster Artikel

Bildergalerie: Die letzten Sieger beim Macau-Grand-Prix

Bildergalerie: Die letzten Sieger beim Macau-Grand-Prix
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 3
Event Macau-Grand-Prix 2018
Autor Stefan Ehlen