Moto3
R
Losail
28 März
FT1 in
23 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
09 Apr.
Postponed
MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächster Event in
30 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächster Event in
65 Tagen
21 Mai
Nächster Event in
79 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächster Event in
50 Tagen
Moto2
R
Losail
28 März
FT1 in
23 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
09 Apr.
Postponed
Formel 1
28 März
FT1 in
23 Tagen
18 Apr.
Rennen in
46 Tagen
Formel E
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächster Event in
38 Tagen
Details anzeigen:

Offiziell bestätigt: Formel-3-Weltcup Macau mit neuen Autos

Wie erwartet wird der Formel-3-Weltcup in Macau in diesem Jahr mit den neuen Autos der FIA-Formel-3-Meisterschaft gefahren: Veränderungen am Guia Circuit nötig

Offiziell bestätigt: Formel-3-Weltcup Macau mit neuen Autos

Der Formel-3-Weltcup in Macau (14. bis 17. November) wird in diesem Jahr wie erwartet mit den neuen Fahrzeugen aus der 2019 erstmals ausgetragenen Formel-3-Meisterschaft der FIA ausgetragen. Das gab der Automobil-Weltverband am Donnerstag bekannt.

"Der Formel-3-Weltcup ist der ultimative Test für junge Fahrer, und wir haben hart daran gearbeitet, dieses prestigeträchtige Rennen im Motorsport-Kalender zu behalten", sagt Stefano Domenicali, der Präsident der Formelkommission der FIA.

Die neuen Formel-3-Autos sind allerdings leistungsstärker als die bis 2018 dort eingesetzten Fahrzeuge. Ihre Einsatz auf dem schnellen Guia Circuit war daher auch kritisch gesehen worden, insbesondere nach dem schweren Unfall von Sophia Flörsch im vergangenen Jahr. Mit einigen Umbauten, die unter anderem die Leitplanken an der Unfallstelle von Flörsch in der Lisboa-Kurve betreffen, sei der Kurs nach Ansicht von Domenicali aber für die neuen Autos gerüstet.

"Diese Autos sind schneller als früherer Generationen der Formel 3, verfügen aber über die aktuellsten Sicherheitsvorrichtungen für Formelautos. Das in Kombination mit den Veränderungen am Guia Circuit wird für einen sicheren und spektakulären Formel-3-Weltcup sorgen.

Weiterer Artikel zum Thema:

Damit kommt es für die Teams und Fahrer der Formel 3 gut zwei Monate nach dem Saisonfinale Ende September in Sotschi noch einmal zu einem Höhepunkt, der nicht zur Meisterschaft zählt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Physiotherapeuten spielen Mechaniker: Kuriose Strafen für Formel-3-Team ART

Vorheriger Artikel

Physiotherapeuten spielen Mechaniker: Kuriose Strafen für Formel-3-Team ART

Nächster Artikel

Sandro Zeller gewinnt erneut den Titel in der österreichischen F3

Sandro Zeller gewinnt erneut den Titel in der österreichischen F3
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 3
Autor Markus Lüttgens