Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
22 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächster Event in
30 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
36 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
50 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Event läuft . . .
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
21 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächster Event in
16 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
16 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
42 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
56 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
50 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
71 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
49 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
56 Tagen
Details anzeigen:

Sandro Zeller gewinnt erneut den Titel in der österreichischen F3

geteilte inhalte
kommentare
Sandro Zeller gewinnt erneut den Titel in der österreichischen F3
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
13.09.2019, 11:45

Mit einem Sieg und einem dritten Platz in der Tschechei sicherte sich der Schweizer vorzeitig seinen vierten Titel in Folge im Drexler-Automotive Formel Cup.

Der 27-jährige Sohn von Jo Zeller, der für das Familienteam Jo Zeller Racing fährt, hatte bereits vor der sechsten Runde der Meisterschaft in Brünn einen grossen Vorsprung in der Meisterschaft. 

Das erste Rennen am Samstag wurde hinter dem Safety Car gestartet, doch bereits kurz nach der Freigabe stoppte die Rennleitung das Rennen mit der roten Flagge. Der Tscheche Tom Beckhäuser wurde zum Sieger erklärt – sein zweiter Sieg in dieser Saison. Dahinter klassierten sich die beiden Schweizer Kurt Böhlen und Sandro Zeller, der damit einem erneuten Titelgewinn einen grossen Schritt näher kam.

Weiterlesen:

Mit Antoine Bottiroli und Marcel Tobler belegten zwei weitere Schweizer die Ränge vier und fünf, so dass insgesamt vier Schweizer Piloten unter den Top 5 waren.

Am nächsten Tag konnte Beckhäuser seine Leistung des Vortags mit einer neuerlichen Pole Position unterstreichen, während Sandro Zeller nicht über die achte Startposition hinaus kam. Diesmal hörte der Regen bereits vor dem Rennen auf, und die Strecke trocknete schnell auf. Während der Tscheche die Spitzenposition beim Start verteidigen konnte, überholte Zeller einen Gegner nach dem anderen und schloss schnell auf Beckhäuser auf, den er im letzten Renndrittel überholen konnte.

Sandro Zeller siegte vor Tom Beckhäuser, während Janos Magyar aus Ungarn das Podium komplettierte. Erneut belegten Tobler und Bottiroli die Plätze vier und fünf, tauschten dabei allerdings die Positionen des Vortags. Die anderen Schweizer, die an diesem Wochenende in Brünn starteten, waren Urs Rüttmann und Florian Münger. 

Mit diesem Erfolg konnte Sandro Zeller vor der letzten Station der Saison auf dem Hungaroring seinen vierten österreichischen F3-Titel gewinnen. Florian Münger, ebenfalls im Team Jo Zeller Racing, liegt in der F3 Trophy in Führung.

Nächster Artikel
Offiziell bestätigt: Formel-3-Weltcup Macau mit neuen Autos

Vorheriger Artikel

Offiziell bestätigt: Formel-3-Weltcup Macau mit neuen Autos

Nächster Artikel

Macau-Absage nach zwei Siegen: Motopark sieht "keinen Sinn"

Macau-Absage nach zwei Siegen: Motopark sieht "keinen Sinn"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 3
Event F3 Austria : Brno
Fahrer Sandro Zeller
Teams Jo Zeller Racing
Autor Emmanuel Rolland