Wirbelbruch nach Horrorcrash: Sophia Flörsch wohl außer Lebensgefahr

geteilte inhalte
kommentare
Wirbelbruch nach Horrorcrash: Sophia Flörsch wohl außer Lebensgefahr
Autor:
18.11.2018, 11:15

Die 17-jährige Sophia Flörsch zog sich bei ihrem schweren Unfall in Macau einen Wirbelbruch zu – Keine Informationen zu Streckenposten und Fotografen

Sophia Flörsch ist nach ihrem schweren Unfall beim Formel-3-Grand-Prix von Macau am Sonntag offenbar außer Lebensgefahr. Wie ihr van-Amersfoort-Team über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilt, sei die 17-jährige Münchenerin bei Bewusstsein und mit vollständig intakten Vitalzeichen in die Notaufnahme eingeliefert worden. Dort wäre ein Wirbelbruch festgestellt worden.

Flörsch muss bis auf Weiteres zur Beobachtung im Conde Sao Januario General Hospital in Macau bleiben. Ob die Verletzung weitere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen könnte, ist unklar. 

Weiterlesen:

Auskunft über den Gesundheitszustand der zwei verletzten Fotografen und der zwei verletzten Streckenposten gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht.

Flörsch war nach einem Neustart infolge einer Safety-Car-Phase verunglückt, als sie vor der Lisboa-Kurve aus ungeklärten Gründen mit hoher Geschwindigkeit innen in die Leitplanke einschlug, das Auto eines Konkurrenten traf und durch den Aufprall ausgehebelt wurde. Ihr Wagen durchbrach einen Fangzaun in mehreren Metern Höhe und knallte in ein Podest für Streckenposten. 

 
Nächster Artikel
Formel-3-Grand-Prix Macau: Daniel Ticktum siegt, Mick Schumacher Fünfter

Vorheriger Artikel

Formel-3-Grand-Prix Macau: Daniel Ticktum siegt, Mick Schumacher Fünfter

Nächster Artikel

Analyse: Wie Sophia Flörsch den Horrorcrash in Macau überlebte

Analyse: Wie Sophia Flörsch den Horrorcrash in Macau überlebte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 3
Event Macau-Grand-Prix 2018
Subevent Hauptrennen
Fahrer Sophia Flörsch
Autor Dominik Sharaf