488 GTE & 488 GT3: Ferrari präsentiert neue Sportwagen in Mugello

Ferrari hat im Rahmen des Ferrari-Weltfinals in Mugello zwei neue Sportwagen für den Einsatz auf der Langstrecke vorgestellt.

Die ersten Fotos der Modelle 488 GTE und 488 GT3 waren bereits im Sommer gezeigt worden, doch nun traten die beiden Fahrzeuge erstmals in Erscheinung, ehe sie in der Saison 2016 ihre Renndebüts geben werden.

In Mugello zeigte Ferrari die Autos erstmals in ihrer 2016er-Beklebung, deren Anfertigung in einem Zeitraffer-Video festgehalten wurde.

„Vor dem Daytona 24 im Januar haben wir noch einige Testsessions zu absolvieren“, sagt Antonello Coletta, Rennleiter der Corse Clienti. „Wahrscheinlich werden wir aber dort das Fahrzeug zum ersten Mal im Rennen einsetzen.“

Eine Entscheidung sei zwar noch nicht gefallen, aber zumindest sei Daytona derzeit als Ziel formuliert, so der Italiener weiter. „Danach starten wir dann bei weiteren wichtigen Rennen, erst in den USA und anschließend auch in der Langstrecken-WM.“

 

In den kommenden vier bis fünf Jahren sollen rund 150 488-Modelle vom Band laufen.

Der große Unterschied zum Vorgängerauto 458 ist übrigens der Turbomotor. „Wir haben uns den Spritverbrauch genau angesehen, außerdem das Motorenmapping“, erklärt Coletta. „Auch aerodynamisch stellt das Modell 488 einen Fortschritt dar.“

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Ferrari , WEC
Veranstaltung Ferrari-Weltfinale
Rennstrecke Mugello Circuit
Teams AF Corse
Artikelsorte News
Tags ferrari, finali mondiali, mugello, world finals