Auf nach Amerika: Ferrari-Weltfinale 2016 erstmals in Daytona

geteilte inhalte
kommentare
Auf nach Amerika: Ferrari-Weltfinale 2016 erstmals in Daytona
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
06.11.2015, 18:37

Das alljährliche Ferrari-Weltfinale erlebt 2016 eine Premiere: Erstmals wird die Veranstaltung in Nordamerika ausgetragen. Als Schauplatz wurde Daytona auserkoren.

Start: #180 Kessel Racing Ferrari 458 Italia, Gautam, Singhania in testa
Start: #180 Kessel Racing Ferrari 458 Italia, Gautam, Singhania in testa
#131 AF Corse Ferrari 458: Kriton Lendoudis, im Zweikampf mit #259 Ferrari of Fort Lauderdale Ferrar
#208 Ferrai of Fort Lauderdale Ferrari 458 vor dem Motorsport.com-Logo

Dort treffen sich dann vom 1. bis zum 4. Dezember 2016 Ferrari-Piloten und ihre Teams aus Europa, Nordamerika und Asien, um auf dem Straßenkurs um den Gesamtsieg zu kämpfen.

Wie gewohnt bietet Ferrari im Rahmenprogramm Formel-1-Demofahrten mit den jeweils aktuellen Formel-1-Piloten.

Die viertägige Veranstaltung wurde in der Vergangenheit bereits in Abu Dhabi und natürlich im Ferrari-Heimatland Italien abgehalten. Nun kommt mit Daytona eine Motorsport-Ikone als Austragungsort hinzu.

„Wir fühlen uns geehrt, 2016 als Gastgeber für das Ferrari-Weltfinale auftreten zu können“, sagt Daytona-Streckenchef Joie Chitwood. „Damit bringen wir das ‚World Center of Racing‘ mit einer Traditionsmarke und ihren leistungsstarken Rennmaschinen zusammen.“

Übrigens ist Ferrari in Daytona nicht ganz unbekannt: Insgesamt fünfmal hat die italienische Marke das berühmte 24-Stunden-Rennen gewonnen. 1967 gelang Ferrari in Daytona sogar ein Dreifachsieg.

Nächster Ferrari Artikel
Matteo Santoponte gewinnt Auftaktrennen der Trofeo Pirelli

Previous article

Matteo Santoponte gewinnt Auftaktrennen der Trofeo Pirelli

Next article

Ferrari Challenge stellt Kalender 2016 vor

Ferrari Challenge stellt Kalender 2016 vor
Kommentare laden