Eric Pinoth gewinnt Ferrari-Weltfinale der Coppa Shell 2015

Eric Pinoth ist der Sieger des Ferrari-Weltfinals der Coppa Shell in Mugello.

Er profitierte von einer turbulenten Startphase und setzte sich von Startplatz fünf kommend schon in der ersten Runde an die Spitze. Danach gab es kein Halten mehr für Pinoth und er siegte souverän mit einem Vorsprung von 17 Sekunden.

Fons Scheltema sicherte sich nach einem langen Duell mit Rick Lovat den zweiten Platz. Rang vier ging an Gautam Singhania, der nach einer Durchfahrtsstrafe eine beeindruckende Aufholjagd hinlegte. In der letzten Runde zog er nämlich noch an Kriton Lendoudis vorbei.

Xin Jin wurde als Klassensieger der Coppa Shell Asien-Pazifik abgewinkt. Eigentlich hatte Tadakazu Kojima das Rennen dieser Kategorie bestimmt, doch ein Überholmanöver unter Gelb bedeutete eine Strafe und er verlor den sicher geglaubten Sieg.

Das komplette Rennergebnis finden Sie hier.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Ferrari
Veranstaltung Ferrari-Weltfinale
Rennstrecke Mugello Circuit
Fahrer Erich Prinoth
Artikelsorte Rennbericht