Bruno Michel: Formel 2 mit 18-Zoll-Rädern wird "sehr interessant"

geteilte inhalte
kommentare
Bruno Michel: Formel 2 mit 18-Zoll-Rädern wird "sehr interessant"
Autor:
Co-Autor: Jonathan Noble
17.12.2019, 13:52

Formel-2-Serienchef Bruno Michel sieht die größeren Räder als zusätzliche Herausforderung und rechnet auch aus einem anderen Grund mit spannender Saison

Die Formel 2 rückt in der Saison 2020 erstmals mit 18-Zoll-Rädern aus. "Wenngleich das Auto zu 95 Prozent so aussehen wird wie bisher, so wird sich das Handling doch stark ändern", meint Formel-2-Serienchef Bruno Michel zur Neuerung.

Vor dem Saisonauftakt (20. bis 22. März in Bahrain) gibt es für die Teams und Piloten lediglich drei Testtage, um sich mit den 18-Zöllern vertraut zu machen. "Das wird sehr interessant, weil es die Teams mit komplett neuen Abstimmungen zu tun haben werden", sagt Michel und bezeichnet die größeren Räder als "zusätzliche Herausforderung, die wir ins Programm aufgenommen haben".

Zur Saison 2021, und somit ein Jahr später als in der Formel 2, werden die 18-Zoll-Räder dann auch in der Formel 1 eingeführt. Michel freilich sieht auf seine Rennserie nicht nur aufgrund der neuen Räder eine spannende Saison zukommen.

"Wir haben einige ausgesprochen interessante Rookies im Feld", spricht Michel unter anderem auf Formel-3-Champion Robert Schwarzmann (Prema) und Vize-Champion Marcus Armstrong (ART) an und meint: "Es wird richtig interessant."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Formel 2 benennt Rookie-Auszeichnung nach Anthoine Hubert

Vorheriger Artikel

Formel 2 benennt Rookie-Auszeichnung nach Anthoine Hubert

Nächster Artikel

Deletraz fährt 2020 in der F2 erneut für Charouz und hat LMP1-Cockpit bei Rebeillion in Aussicht

Deletraz fährt 2020 in der F2 erneut für Charouz und hat LMP1-Cockpit bei Rebeillion in Aussicht
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Autor Mario Fritzsche