Formel 2
Formel 2
17 Juli
Event beendet
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
1 Tag
28 Aug.
Nächster Event in
15 Tagen
R
04 Sept.
Nächster Event in
22 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
Nächster Event in
29 Tagen
R
Sotschi
25 Sept.
Nächster Event in
43 Tagen
Details anzeigen:

Deletraz fährt 2020 in der F2 erneut für Charouz und hat LMP1-Cockpit bei Rebeillion in Aussicht

geteilte inhalte
kommentare
Deletraz fährt 2020 in der F2 erneut für Charouz und hat LMP1-Cockpit bei Rebeillion in Aussicht
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
19.12.2019, 21:40

Louis Deletraz hat einen Vertrag bei Charouz Racing unterzeichnet und wird 2020 eine vierte Saison in der Formel 2 bestreiten. Zudem soll der Genfer auch ein Cockpit bei Rebellion Racing in der FIA WEC in Aussicht haben.

Der Schweizer kehrt damit in das Team von Charouz Racing zurück, mit dem er bereits 2018 die F2 bestritten hatte, und mit dem er vor zwei Wochen an den offiziellen Nachsaison-Tests in Abu Dhabi teilnahm, wo er über alle drei Tage hinweg die schnellste Zeit markierte.

Weiterlesen:

Im Jahr 2019 belegte Louis Délétraz in der F2 mit dem Team Carlin Schlussrang acht mit insgesamt drei Podestplätzen.

Vor seiner Zeit in der FIA F2 gewann Delétraz 2015 den Formel Renault North European Cup und belegte im Folgejahr Schlussrang zwei in der Formula V8 3.5.

"Ich denke, Charouz hat in diesem Jahr eine gute Leistung gezeigt", sagte der Genfer. "In den letzten fünf Rennen waren sie im Qualifying konstant unter den ersten drei, mit einer Pole-Position und einem Auto, das überall stark ist.“

"Ich bin zuversichtlich, dass es auch in der kommenden Saison so weitergehen wird, denn ich kenne die Teammitglieder und habe die Fortschritte bei den letzten Tests gesehen. Das Team hat sich seit 2018 stark verbessert.“

Daneben wird Louis Deletraz, der Inhaber eine Superlizenz ist, auch weiterhin als Simulator-Pilot für Haas F1 amtieren.

"Ich habe immer gesagt, dass ich nicht weiter in der F2 fahren würde, wenn es keine Chance gäbe, danach in die F1 zu gehen", erklärte er. 

"Es gibt eigentlich keinen Grund, in der F2 zu bleiben, nur um F2 zu fahren. Ich habe eine Superlizenz, ich möchte in die F1, also muss ich mich im kommenden Jahr beweisen, und eines ist sicher: Ich werde alles dafür tun.“

Bei Charouz wird Louis Deletraz mit Pedro Piquet zusammenarbeiten. Der Brasilianer, Sohn des dreifachen F1-Weltmeisters Nelson Piquet, fährt seine erste Saison in der F2, nachdem er 2018 die GP3 und in der vergangenen Saison die Formel 3 absolviert hatte. Piquet bestritt auc gemeinsam mit Delétraz für Charouz die Tests in Abu Dhabi.

Ausserdem hatte Louis Deletraz am vergangenen Wochenende den LMP1 des Rebellion-Teams in Bahrain getestet. 

"Wenn ich neben der F2 auch den WEC-Lauf in Spa bestreiten könnte, wäre es das perfekte Programm für mich", so Deletraz abschließend. "Mit der Einführung der neuen LM Hypercar-Klasse ist dies der richtige Zeitpunkt, um in die WEC einzusteigen.“

 
Bruno Michel: Formel 2 mit 18-Zoll-Rädern wird "sehr interessant"

Vorheriger Artikel

Bruno Michel: Formel 2 mit 18-Zoll-Rädern wird "sehr interessant"

Nächster Artikel

Formel 2 2020: Hitech steigt als elftes Team ein

Formel 2 2020: Hitech steigt als elftes Team ein
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Fahrer Louis Délétraz
Teams Charouz Racing System
Autor Emmanuel Rolland