Formel 2 2018: Drei neue Teams stocken das Feld auf!

Mit Carlin, Fortec und Charouz stoßen drei neue Teams zum Formel-2-Feld 2018 dazu, dafür verschwinden zwei ehemalige Meisterteams von der Nennliste.

Zwei neue Teams und ein bekanntes Outfit stoßen 2018 zur Formel 2 hinzu! Die höchste Nachwuchsklasse unterhalb der Formel 1 hat heute ihre offizielle Nennliste mit elf Teams für das kommende Jahr präsentiert. Von den aktuellen Teams sind Russian Time und Rapax, die 2010 Pastor Maldonado zum Titel führten, nicht mehr dabei. Dafür stoßen Carlin, Fortec und Charouz neu zum Feld hinzu.

"Wir haben entschieden, dass wir dem Großteil unserer bestehenden Teams loyal gegenüber sind", sagt Serienchef Bruno Michel über die neue Nennliste. "Zudem freuen wir uns, Carlin, Fortec und Charouz neu im Feld begrüßen zu dürfen." Er betont, dass die Serie viele Anfragen von potenziellen Teams bekommen habe und lässt sich die Möglichkeit offen, in den kommenden Wochen noch ein zwölftes Team zu präsentieren.

Überraschend dürfte die Rückkehr des Carlin-Teams kommen. Die Briten hatten sich erst vor der aktuellen Saison zurückgezogen, um sich auf andere Serien konzentrieren zu können. Carlin ist in vielen Juniorserien vertreten und war seit 2011 auch in der damaligen GP2-Serie aktiv. In der letzten Saison 2016 fuhr unter anderem der Deutsche Marvin Kirchhöfer für das Team.

Das Team Fortec ist vor allem aus der Renault-World-Serie und der Britischen Formel 3 bekannt. 2012 holte der 1989 gegründete Rennstall mit Robin Frijns den Titel in der Formel Renault 3.5. Aus dieser Serie kennt man auch die Tschechen von Charouz Racing System. Das Team wurde 1985 gegründet und steht in diesem Jahr vor dem Titelgewinn in der Nachfolgemeisterschaft Formel V8 3.5, wo man mit Pietro Fittipaldi und Rene Binder fährt.

Für das Team Russian Time kommt nach fünf Jahren das Aus in der Serie. Gleich bei seinem Debüt 2013 konnte man sich den Teamtitel sowie die Vizemeisterschaft mit Sam Bird holen. Ähnlich war es beim Rapax-Team, das einst aus dem Piquet-Team hervorging und 2010 mit Pastor Maldonado Team- und Fahrertitel in der GP2-Serie holte.

2018 wird zudem die erste Formel-2-Saison mit dem neuen Auto sein, das den sieben Jahre alten Dallara ablösen wird.

Die Teams der Formel-2-Saison 2018:
Arden International (Großbritannien)
ART Grand Prix (Frankreich)
Campos Racing (Spanien)
Carlin (Großbritannien)
Charouz Racing System (Tschechische Republik)
DAMS (Frankreich)
Fortec Motorsports (Großbritannien)
MP Motorsport (Niederlande)
Prema Racing (Italien)
Racing Engineering (Spanien)
Trident (Italien)
noch offen

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien FIA F2
Artikelsorte News
Tags 2018, carlin, charouz, f2, fortec, nennliste, rapax, russian time, teams