Formel 2 in Baku: Erster Sieg von Russell "eine Erleichterung"

geteilte inhalte
kommentare
Formel 2 in Baku: Erster Sieg von Russell
Autor:
30.04.2018, 14:25

ART-Pilot George Russell gewann am Sonntag das Sprintrennen der Formel 2 in Baku – Für den jungen Briten war es der erste Sieg in der Serie

George Russell, ART Grand Prix
George Russell, ART Grand Prix
George Russell, ART Grand Prix
George Russell, ART Grand Prix
George Russell, ART Grand Prix
Alexander Albon, DAMS, George Russell, ART Grand Prix
Sergio Sette Camara, Carlin, George Russell, ART Grand Prix, Nyck De Vries, PREMA Racing
George Russell, ART Grand Prix
George Russell, ART Grand Prix

George Russell hat am Sonntag in Baku in seinem vierten Formel-2-Start sein erstes Rennen gewonnen. Im Sprintrennen setzte sich der junge Brite im ART-Boliden gegen seine Konkurrenz durch. Der 20-Jährige spricht von einer "Erleichterung", da er am Samstag beinahe das Hauptrennen in Aserbaidschan gewonnen hatte. Russell hatte sich nach einem Neustart in Runde 21 verbremst und kam deshalb nur auf Rang zwölf ins Ziel. Am Sonntag spulte er aber eine fehlerfreie Leistung ab und gewann das Rennen.

"Ich wusste, dass ich auf diesem Kurs sehr schnell bin", sagt der glückliche Brite nach dem zweiten Baku-Lauf. "Ich habe mich extrem geärgert, weil ich am Samstag das Rennen nicht gewonnen habe. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil ich darüber nachgedacht habe. Ich habe überlegt, was wir hätten besser machen können." Russell sei über den weggeworfenen Sieg sehr enttäuscht gewesen. Am Samstag war er aber der schnellste Pilot im Feld, weshalb er trotz des zwölften Startplatzes sehr optimistisch war. "Mir war klar, dass wir das Rennen trotzdem gewinnen konnten. Ich bin sehr glücklich und es freut mich, mein Können bewiesen zu haben."

Der Start im Sprintrennen war wie beim Hauptrennen sehr chaotisch. Russell musste gleich zwei Fahrzeugen ausweichen, die nicht gut vom Fleck gekommen waren. "Es war sehr schwierig, weil ich mich an den beiden vorbeiquetschen musste", so der ART-Pilot. "Sean Gelael war vor mir und musste den beiden ausweichen. Für mich lief es sehr gut." Nach Kurve eins hatte der junge Brite gleich mehrere Kontrahenten hinter sich gelassen und befand sich mitten im Kampf um die Spitzenpositionen. "Wir haben einen wirklich tollen Start erwischt."

Im Laufe des 21 Runden langen Rennens baute Russell den Vorsprung auf seine Verfolger kontinuierlich aus: Sergio Sette Camara, der nach dem Rennen disqualifiziert wurde, da er nicht genügend Benzin im Tank für eine Spritprobe hatte, kam 2,604 Sekunden hinter Russell ins Ziel. Nyck de Vries, der den zweiten Platz von Camara erbte, fehlten gleich 4,774 Sekunden auf den Rennsieger. Nicholas Latifi komplettierte das Podium auf Rang drei. Lando Norris und Arjun Maini rundeten die Top 5 im Sprintrennen ab. Maximilian Günther musste sein Auto wegen eines technischen Defekts frühzeitig parken.

Bildergalerie: George Russell in Baku

Russell hofft jetzt, dass der Knoten geplatzt ist und er in der Meisterschaft ein Wörtchen mitreden kann: "Es kann alles passieren. Es ist eine sehr enge Meisterschaft. Wir waren in sowohl in Bahrain als auch hier sehr schnell. In Barcelona kann es aber wieder ganz anders aussehen." In der Formel 2 seien alle Teams im Feld wettbewerbsfähig, weshalb der Pilot und das Team bei jedem Rennen alles geben müssten. "Ich fühle mich sehr gut", sagt Russell. "In drei von vier Rennen waren wir die schnellsten. Jetzt müssen wir das nur noch verwerten."

Nächster Artikel
"Das war brandgefährlich": Camara kritisiert Günther-Manöver

Vorheriger Artikel

"Das war brandgefährlich": Camara kritisiert Günther-Manöver

Nächster Artikel

Formel-2-Fahrer: Halo hat mir das Leben gerettet

Formel-2-Fahrer: Halo hat mir das Leben gerettet
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Event Baku
Ort Baku City Circuit
Fahrer George Russell
Teams ART Grand Prix
Autor André Wiegold