Formel 2
Formel 2
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
05 Sept.
-
08 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
R
Abu Dhabi
28 Nov.
-
01 Dez.
Nächster Event in
42 Tagen
Details anzeigen:

Frustrierendes Wochenende für die Schweizer Deletraz und Boschung in Ungarn

geteilte inhalte
kommentare
Frustrierendes Wochenende für die Schweizer Deletraz und Boschung in Ungarn
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
05.08.2019, 15:34

Louis Deletraz und Ralph Boschung, die beiden Schweizer Piloten in der FIA F2, gingen auf dem Hungaroring aufgrund technischer Probleme leer aus.

Louis Delétraz kam mit dem klaren Ziel nach Ungarn, seinen zweiten Platz vom Red Bull Ring zu wiederholen – ein Ziel, das er mit der Bestzeit im freien Training und Platz 5 im Qualifying, unterstrich.

Weiterlesen:

Louis Deletraz, Carlin

Louis Deletraz, Carlin

Photo de: Joe Portlock / LAT Images

Die Ausgangslage für einen erneuten Podestplatz war also gegeben, doch nach einem guten Start wurde der Genfer bereits in der dritten Runde durch ein Hydraulikproblem aus dem Rennen gerissen. Doppelte Strafe: Die Startaufstellung des zweiten Laufs wird durch die Resultate des ersten Laufs ermittelt, wodurch Delétraz am Sonntag vom Ende des Feldes ins Rennen gehen musste.

Nach einer starken Aufholjagd überquerte er die Ziellinie schlussendlich als 13. – ausserhalb der Punkteränge. In der Meisterschaft liegt er vor der nächsten Runde am 31. August und 1. September in Spa auf dem neunten Platz.

Weiterlesen:

Ralph Boschung, Trident

Ralph Boschung, Trident

Photo de: Joe Portlock / LAT Images

Nicht viel mehr Erfolg hatte Ralph Boschung, der aus Budgetgründen zwei Rennwochenenden auslassen musste und auf dem Hungaroring zum Team Trident Racing zurückkehrte.

Im freien Training flog der Pilot aus Monthey aus bisher noch nicht geklärten Gründen bei hoher Geschwindigkeit in der ersten Kurve von der Strecke. Das Trident-Team schaffte es zwar, das Auto für das Qualifying wieder zu reparieren, doch mehr als Rang 16 war für Boschung nicht drin. Damit waren die Probleme für den Walliser allerdings noch nicht zu Ende: Im ersten Rennen schied er vier Runden vor Schluss mit Motorschaden aus, und am Sonntag beendete er das Rennen am Ende des Feldes auf dem 18. Platz.

 
Nächster Artikel
Mick Schumacher und die Formel 1: "Muss noch hart an mir arbeiten"

Vorheriger Artikel

Mick Schumacher und die Formel 1: "Muss noch hart an mir arbeiten"

Nächster Artikel

Ross Brawn: Mick Schumacher ist "auf dem richtigen Weg"

Ross Brawn: Mick Schumacher ist "auf dem richtigen Weg"
Kommentare laden