GP2 in Barcelona: Siege von Norman Nato und Alex Lynn

Norman Nato feierte in einem turbulenten Rennen am Samstag seinen ersten Sieg in der GP2, das zweite Rennen des Wochenendes am Sonntag entschied Alex Lynn für sich.

Gleich in seinem ersten Rennen für Racing Engineering feierte Norman Nato seinen ersten GP2-Sieg, nachdem er den größten Teil des Rennens hinter Polesitter Pierre Gasly festhing.

Das erste Rennen der neuen Saison wurde zwei Mal durch Saftey-Car-Phasen unterbrochen. Die erste gab es in Runde drei, nachdem Luca Ghiotto seinen Trident-Renner in die Streckenbegrenzung gesetzt hatte. In Runde 24 drehte sich Sergey Sirotkin, der Nato eng auf den Fersen war, würgte den Motor ab, blieb mitten auf der Strecke stehen und das Saftey-Car wurde zum zweiten Mal auf die Strecke geschickt.

Nach dem Neustart gelang es Nato, Gasly zu überrumpeln und in Kurve zehn innen an dem Prema vorbeizuziehen. Von da an war es eine klare Sache für Nato und am Ende überquerte er die Ziellinie 1,3 Sekunden vor Nicholas Latifi, der Gasly kurz vor Schluss ebenfalls überholt und den Franzosen auf Platz drei verdrängt hatte.

Bildergalerie: GP2-Rennen in Barcelona

Artem Markelov wurde Vierter vor Sergio Canamasas, Alex Lynn und Jordan King. Raffaele Marciello, Antonio Giovinazzi und Gustav Malja komplettierten die Top 10.

Im Sprintrennen am Sonntag startete Raffaele Marciello von der Pole-Position, musste sich nach ein paar Runden aber dem Druck von Aley Lynn geschlagen geben und wurde im weiteren Verlauf des Rennens bis auf Rang fünf durchgereicht.

Zehn Runden vor Schluss tobte ein heftiger Kampf zwischen Gasly und Lynn um die Führung, nachdem der Franzose bis auf eine halbe Sekunde aufgeschlossen hatte. Der Fight hatte aber ein jähes Ende, als das Safety-Car das Rennen neutralisierte.

 

Weiter hinten im Feld waren sich nämlich Campos-Pilot Sean Gelael und Giovinazzi in Kurve zehn nicht einig geworden und es knallte. Giovinazzi flog durch die Luft, traf beinahe noch den Rapax von Arthur Pic und landete in der Streckenbegrenzung.

Der Italiener konnte zwar unverletzt aus dem Wrack seines Autos klettern, da die Zeit aber nicht mehr ausreichte, die Stecke zu reinigen und die Begrenzungen zu reparieren, ging das Rennen hinter dem Safety-Car zu Ende und Lynn feierte seinen dritten GP2-Sieg.

Gasly wurde Zweiter und übernahm die Führung in der Meisterschaft. King kam als Dritter ins Ziel vor Artem Markelov, Marciello und Oliver Rowland. Nicholas Latifi, Sergio Canamasas und Nobuharu Matsushita belegten die restlichen Punkteränge.

Der Sieger des Hauptrennens am Samstag, Norman Nato, verpatzte den Start und ging als 16. hinter Marvin Kirchhöfer leer aus.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien FIA F2
Veranstaltung Barcelona
Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya
Fahrer Jordan King , Alex Lynn , Pierre Gasly
Teams DAMS
Artikelsorte Rennbericht
Tags barcelona, gp2