Überlegener Sieg von Stoffel Vandoorne in Bahrain

ART-Grand-Prix-Pilot Stoffel Vandoorne feierte in Bahrain seinen sechsten Saisonsieg. Durch Platz zwei seines Teamkollegen Nobuharu Matsushita sicherten die beiden Fahrer den Titel auch für ihr Team.

Vandoorne setzte sich schon vor der ersten Kurve an die Spitze, nachdem Polemann Pierre Gasly den den Start komplett verschlafen hatte. Alexander Rossi, Zweiter in der Fahrertabelle, kam ebenfalls nur mit Verspätung los und musste sich von Platz zehn wieder langsam nach vorne kämpfen.

Der ehemalige Sauber-Entwicklungsfahrer Sergey Sirotkin hatte sich nach einem Start aus der siebten Reihe nach zwölf Runden in die Top 10 nach vorne gekämpft. Ein Verbremser in Runde 17 macht die ganze Arbeit aber wieder zunichte und der Russe musste sich erneut durchs Feld wühlen. Am Ende wurde er mit Platz fünf belohnt.

Vandoorne bekam von all dem nichts mit. Der Belgier fuhr dem Feld mit einem bequemen Abstand von mehr als 13 Sekunden voraus und lief auch nach seinem Boxenstopp nie Gefahr, den Sieg abgeben zu müssen.

Ganz anders Rossi. Der Amerikaner hatte mit Rang drei schon einen sicheren Platz auf dem Podium vor Augen, als er sich in Runde 25 mit Mitch Evans in die Quere kam und sich anschließend an seiner Box einen neuen Frontflügel abholen musste.

Evans konnte weiterfahren und erbte Rang drei, Rossi landete nach dem zusätzlichen Boxenstopp abgeschlagen auf Platz 18.

Pos  Fahrer
Team  Zeit/Abstand
Stoffel Vandoorne ART Grand Prix 57:15,184 
Nobuharu Matsushita ART Grand Prix 13,526
Mitch Evans RUSSIAN TIME 17,617
Raffaele Marciello Trident 20,494
Sergey Sirotkin Rapax 21,924
Pierre Gasly DAMS 22,622
Rio Haryanto Campos Racing 26,972
Alex Lynn DAMS 30,590
Jordan King Racing Engineering 31,312
10  Arthur Pic Campos Racing 41,514
11  Nathanael Berthon Daiko Team Lazarus 43,621
12  Sergio Canamasas Daiko Team Lazarus 45,597
13  Marlon Stockinger Status Grand Prix 47,319
14  Nicholas Latifi MP Motorsport 49,854
15  Artem Markelov RUSSIAN TIME 56,728
16  Gustav Malja Rapax 57,380
17  Andre Negrao Arden International 59,439
18  Alexander Rossi Racing Engineering 59,845
19  Daniel de Jong Trident 1:00,613
20  Rene Binder MP Motorsport 1:00,700
21  Dean Stoneman Carlin 1:08,684
22  Oliver Rowland Status Grand Prix

1:11,829

23  Sean Gelael Carlin  
24  Norman Nato Arden International
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien FIA F2
Veranstaltung Bahrain 2
Rennstrecke Bahrain International Circuit
Fahrer Stoffel Vandoorne
Teams ART Grand Prix
Artikelsorte Rennbericht