Formel 3 Monza 2020: Lirim Zendeli erneut in Startreihe eins

Nach der Pole-Position in Spa sichert sich Lirim Zendeli im Qualifying der Formel 3 in Monza Startplatz zwei - Erste Formel-3-Pole für Theo Pourchaire

Formel 3 Monza 2020: Lirim Zendeli erneut in Startreihe eins

Theo Pourchaire (ART) hat das Qualifying der Formel 3 bei achten Rennwochenende der Saison 2020 in Monza und damit seine erste Pole in der Serie gewonnen. Der Franzose profitierte von einem guten Windschatten, fuhr eine Zeit von 1:37.301 Minuten und war damit 0,451 Sekunden schneller als Lirim Zendeli (Trident).

Der Deutsche bestätigte mit Startplatz zwei seine gute Form, nachdem er in der vergangenen Woche in Spa-Francorchamps seine erste Pole-Position und den ersten Rennsieg in der Formel 3 gefeiert hatte. Sein Teamkollege David Beckmann fuhr hinter den zeitgleichen Alexander Smoljar (ART) und Liam Lawson (Hitech) auf Rang fünf.

Ergebnisse Monza

Allerdings sind die Ergebnisse des Qualifyings noch vorläufig. Gegen mehrere Teams, darunter ART, Prema und Trident läuft eine Untersuchung. In dem Bemühen, einen möglichst guten Windschatten für die schnelle Runde zu bekommen, waren zahlreiche Fahrer sehr langsam gefahren, sodass es zu Rückstaus kam und Rivalen auf ihrer schnellen Runde behindert wurden.

Debakel für David Schumacher

Zendeli und Beckmann waren einmal mehr die einzigen Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum, die um Spitzenpositionen kämpfen konnten. Sophia Flörsch (Campos), die in Monza in die Formel 3 zurückkehrte, fuhr nur auf Position 25.

Noch schlechter lief es für den Österreicher Lukas Dunner (MP Motorsport) und David Schumacher (Carlin), die auf die Positionen 29 und 30 landeten und damit - nach jetzigem Stand - am Samstag aus der letzten Startreihe ins Rennen gehen.

 

Schumacher war am Vormittag im Freien Training noch die Bestzeit gefahren. Im Qualifying kam er bei seinem ersten Versuch am Ausgang der Lesmo-Kurven von der Strecke ab und musste durchs Kiesbett fahren. Anschließend konnte er sich nicht mehr entscheidend steigern.

Rote Flagge aus kuriosem Grund

Gut acht Minuten vor dem Ende musste das Qualifying aus kuriosem Grund mit der roten Flagge unterbrochen werden. Lawson war mit einem Gebläse im linken Kühler aus der Box gefahren und hatte dieses auf der Strecke verloren. Auch dieser Vorfall wird von den Sportkommissaren untersucht.

Das erste Rennen der Formel 3 in Monza findet am Samstag (5. September) um 10:25 Uhr statt, das zweite folgt am Sonntag (6. September) um 9:45 Uhr.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel 3 Spa 2020: Erste Pole-Position für Lirim Zendeli
Vorheriger Artikel

Formel 3 Spa 2020: Erste Pole-Position für Lirim Zendeli

Nächster Artikel

Juan Manuel Correa kehrt zurück ins Nachwuchsprogramm von Sauber

Juan Manuel Correa kehrt zurück ins Nachwuchsprogramm von Sauber
Kommentare laden