Mick Schumacher

Mick Schumacher: Meisterschaftskampf ist noch nicht vorbei

Beim Saisonfinale der Formel 4 am kommenden Wochenende in Hockenheim kann Mick Schumacher es noch schaffen, Joey Mawson den Titel wegzuschnappen.

Einfach wird es sicher nicht für Mick Schumacher, die Formel 4 in diesem Jahr noch für sich zu entscheiden. Der Rückstand auf den Führenden, Joey Mawson, beträgt vor dem Saisonfinale in Hockenheim am kommenden Wochenende allerdings satte 39 Punkte, der 17-Jährige hat den Kampf aber noch nicht aufgegeben.

"Es gibt keinen speziellen Plan, ich gehe das Wochenende an, wie alle anderen davor. Also Schritt für Schritt, und dann das Beste daraus machen", sagt Schumacher. Allerdings weiß er auch, dass er nur noch eine Chance auf den Titel hat, wenn er voll auf Angriff fährt. "Ich werde auf jeden Fall alles dafür tun, dass aus der Chance ein Erfolg wird. Solange ich eine Chance habe, werde ich darum kämpfen, sie zu nutzen."

Genau das Gleiche hat Mawson auch vor. "Ich liege an der Spitze der Gesamtwertung, habe natürlich eine gute Ausgangsposition", sagt der 20-jährige Australier. "Aber ich fokussiere mich auf meine Leistung und nicht auf das, was sein könnte. Ich mag den Kurs, speziell die schnellen Kurven. Der Hockenheimring bietet gute Überholmöglichkeiten, es wird sicher großartige Kämpfe geben", verspricht der Sieger des Vorjahres.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 4
Veranstaltung F4 Germany: Hockenheim
Rennstrecke Hockenheimring
Fahrer Mick Schumacher
Teams Prema Powerteam
Artikelsorte Vorschau
Tags formel 4, schumacher
Topic Mick Schumacher