Auto zu leicht: Lucas di Grassi verliert Sieg bei Formel E in Mexiko

Rückschlag für das Team Abt Schaeffler in der Formel E: Das Auto von Rennsieger Lucas di Grassi wurde bei der technischen Nachkontrolle für zu leicht befunden. Die Rennleitung disqualifizierte den Brasilianer.

Denn mit 886,2 statt der erforderlichen 888 Kilogramm war das Fahrzeug von di Grassi knapp untergewichtig.

Bildergalerie: Formel E in Mexiko

Es ist bereits das zweite Mal binnen eines Jahres, dass di Grassi den Sieg in einem Formel-E-Rennen nachträglich verliert. Schon 2015 in Berlin wurde er nach der Inspektion der Autos aus der Wertung genommen. Und auch damals ging der Sieg nachträglich an Jerome D’Ambrosio.

Der Belgier von Dragon Racing übernimmt den ersten Platz. Sebastien Buemi (Renault e.dams) und Loic Duval (Dragon Racing) rücken auf die Plätze zwei und drei nach vorn auf.

Rennbericht: ePrix von Mexiko

Auswirkungen hat die Disqualifikation von di Grassi auch auf die Gesamtwertung der Formel E 2015/2016: Buemi führt nun mit einem Vorsprung von 22 Punkten auf di Grassi und liegt bereits 38 Punkte vor dem drittplatzierten Sam Bird (DS Virgin Racing).

Die Meisterschaft wird in drei Wochen in Long Beach (USA) fortgesetzt. Hier finden Sie den kompletten Rennkalender der Formel E.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Veranstaltung ePrix Mexiko
Unterveranstaltung Rennen, Samstag
Rennstrecke Autodromo Hermanos Rodriguez
Fahrer Lucas di Grassi , Loic Duval , Jérôme d'Ambrosio , Sam Bird , Sébastien Buemi
Teams Virgin Racing , Team Abt , DAMS , Dragon Racing
Artikelsorte News
Tags abt, abt schaeffler, disqualifikation, eprix, formel e, lucas di grassi, mexiko, untergewichtig