De Silvestro und Preining werden Formel-E-Testfahrer bei Porsche

geteilte inhalte
kommentare
De Silvestro und Preining werden Formel-E-Testfahrer bei Porsche
30.09.2019, 11:36

Simona De Silvestro und Thomas Preining steigen in das Formel-E-Projekt von Porsche ein und werden das Team als Test- und Entwicklungsfahrer unterstützen

Mit Simona De Silvestro und Thomas Preining verzeichnet das Porsche-Formel-E-Team zwei Neuzugänge. De Silvestro und Preining werden das Werksteam in seiner Debütsaison als Test- und Entwicklungsfahrer unterstützen. Sie sind an der Simulatorarbeit in Weissach beteiligt und werden bei ausgewählten Formel-E-Rennen vor Ort sein. Außerdem stehen die beiden zusätzlichen Fahrer dem Team für In-Season-Testfahrten zur Verfügung.

Die 31-jährige Schweizerin De Silvestro ist keine Unbekannte in der Formel-E. In der Debütsaison 2014/15 fuhr sie die letzten beiden Rennen, bevor sie für die Saison 2015/16 als Stammpilotin von Andretti verpflichtet wurde. In der vergangenen Formel-E-Saison 2018/19 unterstützte sie das Venturi-Formel-E-Team als Testfahrerin. De Silvestro ist die erste Porsche-Werksfahrerin.

"Es ist eine große Ehre für diese prestigeträchtige Marke tätig zu sein", sagt De Silvestro. "Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe als Test- und Entwicklungsfahrerin für das Formel-E-Team. Ich konnte in den vergangenen Jahren viel Erfahrung aus bisherigen Formel-E-Einsätzen sammeln und werde mein Bestes geben, um Porsche auf dem Weg zum Erfolg zu unterstützen."

Preining ist bereits seit 2017 fester Bestandteil des Porsche-Kaders. Mit seinem Einstieg in das Formel-E-Team betritt der 21-jährige Porsche-Nachwuchsfahrer, der bislang in verschiedenen GT-Klassen unterwegs war, Neuland. "Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe im TAG Heuer Porsche Formel-E-Team", sagt Preining

"Die Formel E habe ich von Anfang an mit großem Interesse verfolgt. Ich bin schon jetzt sehr gespannt darauf, wie es sich anfühlen wird, den Porsche 99X Electric auf der Rennstrecke zu bewegen. Es ist toll, dass ich Porsche in seiner Formel-E-Debütsaison unterstützen kann und von Beginn an Teil dieses zukunftsweisenden Projekts sein werde", so der Österreicher weiter.

"Mit Simona und Thomas haben wir zwei ausgewiesene Talente an Bord des Teams geholt", sagt Porsche-Motorsportchef Fritz Enzinger. "Simona bringt einen großen Erfahrungsschatz aus verschiedenen Rennserien mit und ist auch in der Formel E ein bekanntes Gesicht. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr und heißen sie in der Porsche Familie herzlich willkommen.

"Thomas ist seit 2017 ein Teil von uns und hat in dieser Zeit sein Talent im GT-Sport mehrfach unter Beweis gestellt. Mit dem Formel-E-Programm geben wir Simona und Thomas die Möglichkeit, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und einen positiven Beitrag für das Porsche-Formel-E-Projekt zu leisten", so Enzinger weiter.

Mit Bildmaterial von Porsche AG.

Nächster Artikel
Antonio Felix da Costa: Warum die Zeit für einen Wechsel reif war

Vorheriger Artikel

Antonio Felix da Costa: Warum die Zeit für einen Wechsel reif war

Nächster Artikel

Simona De Silvestro verstärkt das Formel-E-Projekt von Porsche

Simona De Silvestro verstärkt das Formel-E-Projekt von Porsche
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E