Entscheidung gefallen: Formel E fährt 2016 nicht in Berlin-Tempelhof

geteilte inhalte
kommentare
Entscheidung gefallen: Formel E fährt 2016 nicht in Berlin-Tempelhof
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
26.11.2015, 20:01

Der Flughafen Berlin-Tempelhof steht 2016 nicht erneut für ein Formel-E-Rennen zur Verfügung, weil die Unterbringung von Flüchtlingen dort Priorität hat.

Nicolas Prost, Renault e.Dams
Atmosphäre in Berlin
Sébastien Buemi, Renault e.Dams
Podium: 1. Lucas di Grassi, ABT Schaeffler Audi Sport; 2. Sam Bird, DS Virgin Racing Formula E Team;

Wie der Tagesspiegel berichtet, wurden alle 33 für das kommende Jahr geplanten Veranstaltungen am ehemaligen Flughafen abgesagt – also auch das zweite Gastspiel der Formel E, die im vergangenen Jahr erstmals in Berlin-Tempelhof gefahren war.

Motorsport.com hatte bereits vor einigen Tagen exklusiv von der Situation berichtet. Serienchef Alejandro Agag meinte damals: „Wir werden jedwede Entscheidung der deutschen Regierung vollkommen unterstützen, schließlich handelt es sich hier ganz klar um eine gewaltige humanitäre Situation.“

Ob das Formel-E-Rennen in Berlin ersatzlos gestrichen oder an anderer Stelle ausgetragen wird, ist noch nicht bekannt. Als Termin war bisher der 21. Mai 2016 vorgesehen.

Nächster Formel E Artikel
Battersea Park bleibt Austragungsort des London ePrix

Previous article

Battersea Park bleibt Austragungsort des London ePrix

Next article

Verletzung: Nick Heidfeld muss in der Formel E aussetzen

Verletzung: Nick Heidfeld muss in der Formel E aussetzen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Event Berlin ePrix
Ort Berlin Tempelhof Airport
Autor Stefan Ehlen
Artikelsorte News