Formel E
Formel E
22 Nov.
-
22 Nov.
Event beendet
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
34 Tagen
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
62 Tagen
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächster Event in
75 Tagen
R
20 März
-
21 März
Nächster Event in
97 Tagen
03 Apr.
-
04 Apr.
Nächster Event in
111 Tagen
R
17 Apr.
-
18 Apr.
Nächster Event in
125 Tagen
R
02 Mai
-
03 Mai
Nächster Event in
140 Tagen
R
Jakarta
05 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
174 Tagen
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
189 Tagen
R
New York
10 Juli
-
11 Juli
Nächster Event in
209 Tagen
R
London 1
25 Juli
-
25 Juli
Nächster Event in
224 Tagen
R
London 2
26 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
225 Tagen
Details anzeigen:

Ex-DTM-Champion Marco Wittmann bestreitet Formel-E-Test für BMW

geteilte inhalte
kommentare
Ex-DTM-Champion Marco Wittmann bestreitet Formel-E-Test für BMW
Autor:
06.01.2019, 19:01

BMW hat sich für den Formel-E-Rookie-Test in Marrakesch die Dienste von Ex-DTM-Champion Marco Wittmann gesichert – Auch Nissan hat einen Fahrer nominiert

Gleich einen Tag nach dem Formel-E-Rennen in Marokko findet in Marrakesch der Rookie-Test statt. Ex-DTM-Champion Marco Wittmann wird für BMW erstmals ein elektrisches Formelauto steuern. Nissan hat Jann Mardenborough für den Test gewonnen. Der Youngster ist Nissans Simulatorfahrer, darf jetzt aber im echten Gen2-Boliden Platz nehmen.

"Ich werde in den Genuss kommen ein Elektrorennauto zum ersten Mal zu bewegen", sagt Wittmann, der in den Jahren 2014 und 2016 für BMW die DTM-Krone holte. "Ich freue mich auf die Möglichkeit, beim Rookie Test in Marrakesch den BMW iFE.18 zu fahren." Der 29-Jährige wird in der kommenden DTM-Saison wieder für BMW an den Start gehen. Die Marke startet in der Saison 2018/19 erstmals in der Formel E und hat beim Auftakt in Riad seinen ersten Sieg eingefahren.

Weitere Artikel von diesem Redakteur:

Mardenborough ist für Nissan als Simulatorfahrer tätig und darf in Marrakesch in den echten e.dams-Boliden steigen. Der 27-jährige Brite hat Erfahrungen im Formel- und GT-Sport. Er startete in der Saison 2018 in der Super GT und hat zwei Jahre in der GP3-Serie auf dem Buckel. In der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2015 fuhr er bereits für Nissan.

Das zweite Formel-E-Rennen der Saison 2018/19 findet am am 11. und 12. Januar in Marrakesch statt. Der Rookie-Test ist am Montag nach dem Rennwochenende geplant. Das erste Rennen der Saison in Saudi Arabien gewann Antonio Felix da Costa mit BMW vor Jean-Eric Vergne, der für Techeetah ins Lenkrad greift.

Nächster Artikel
Motorsport Heroes: Fünf Geschichten, eine nachhaltige Stimmung

Vorheriger Artikel

Motorsport Heroes: Fünf Geschichten, eine nachhaltige Stimmung

Nächster Artikel

Ford liebäugelt mit Einstieg in die Formel E

Ford liebäugelt mit Einstieg in die Formel E
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Fahrer Marco Wittmann
Autor André Wiegold