Formel E ändert FanBoost: Fünf statt drei Fahrer!

geteilte inhalte
kommentare
Formel E ändert FanBoost: Fünf statt drei Fahrer!
Autor: Norman Fischer
05.12.2018, 19:45

Die Formel E hat die Anzahl der am FanBoost partizipierenden Fahrer von drei auf fünf erhöht und neue Details zum Attack-Modus verkündet

Die FIA hat neue Details zum neuen Attack-Modus der Formel E bekanntgegeben und auch Änderungen am FanBoost-System vorgenommen. Wie der Weltrat WMSC heute verkündet hat, werden ab sofort fünf Fahrer in den Genuss der zusätzlichen 100 Kilojoule kommen. Bislang wurden bei jedem Rennen drei Fahrer von den Fans gewählt, um den Zusatzschub zu erhalten.

Bislang war auch festgelegt, dass der FanBoost erst im zweiten Fahrzeug aktiviert werden kann, doch mit dem Wegfallen des Autowechsels ist auch dieser Punkt hinfällig. Stattdessen erfolgt die Freigabe jetzt nach einer gewissen Rennzeit: Nach 22 Minuten Renndauer können die fünf Fahrer ihren Boost einmalig einsetzen.

Details zum Attack-Modus - also Anzahl, Dauer und Minimum-Zeit für das Aufladen - will die FIA spätestens eine Stunde vor dem Start jedes Rennens verkünden. Klar ist nur, dass die Aktivierung des neuen Modus in den ersten beiden Rennrunden verboten sein wird.

Weiterlesen:

Nächster Artikel
Vier statt drei Jahre: Gen2-Auto soll eine Saison länger genutzt werden

Vorheriger Artikel

Vier statt drei Jahre: Gen2-Auto soll eine Saison länger genutzt werden

Nächster Artikel

Simona De Silvestro wird Entwicklungsfahrerin bei Venturi

Simona De Silvestro wird Entwicklungsfahrerin bei Venturi
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Autor Norman Fischer