Formel-E-Einstieg: Massa fährt für Venturi

geteilte inhalte
kommentare
Formel-E-Einstieg: Massa fährt für Venturi
Autor: André Wiegold
15.05.2018, 16:39

Felipe Massa wird in der kommenden Formel-E-Saison für Venturi ins Steuer greifen – Der Brasilianer unterschrieb einen Dreijahresvertrag

Felipe Massa, Venturi; Gildo Pastor, Venturi-Teamchef; Alejandro Agag, Formel-E-Boss
Retired Formula 1 driver, Felipe Massa
Retired Formula 1 driver, Felipe Massa
Maro Engel, Venturi Formula E Team
Pit action
Maro Engel, Venturi Formula E Team, Sébastien Buemi, Renault e.Dams
Maro Engel, Venturi Formula E Team, Lucas di Grassi, Audi Sport ABT Schaeffler, Nicolas Prost, Renault e.Dams
Maro Engel, Venturi Formula E Team, Lucas di Grassi, Audi Sport ABT Schaeffler

Ex-Formel-1-Pilot Felipe Massa fährt in der Formel-E-Saison 2018/19 für das Team von Venturi. Der Brasilianer hat beim Rennstall einen Dreijahresvertrag unterschrieben und sich damit langfristig an das Team gebunden. Ende Mai soll Massa den ersten privaten Test im Venturi VFE 05 absolvieren. Massa habe sich für das Team aufgrund der Erfahrung, Energie und Haltbarkeit des Fahrzeugs entschieden. In der aktuellen Saison hatte Venturi noch keinen einzigen Ausfall wegen eines technischen Defekts zu beklagen.

"Ich freue mich auf meinen Start in der Formel E, die in kürzester Zeit zu einem tollen Wettbewerb herangewachsen ist", so Massa. "Ich interessiere mich jetzt schon einige Jahre für diese innovative Disziplin, die immer weiter wächst." Massa würden vor allem das Rennformat und die Strecken in den Herzen der verschiedenen Städte gefallen. Außerdem würde in der Formel E die Nähe zu den Fans aufrechterhalten werden, was der erfahrene Rennfahrer sehr begrüßt. "Ich kann den Test am Ende des Monats kaum noch abwarten", sagt Massa. "Das Team steckt mitten in seiner Entwicklung und wächst stetig. Ich werde alles geben, um zu helfen. Hoffentlich kann ich an der Spitze mithalten."

Venturi-Teamchef Gildo Pastor sagt: "Es ist eine Ehre für mich, Felipe in der Venturi-Familie willkommen zu heißen. Ich brauchte seine Erfahrung, seine Geschwindigkeit und seine Offenheit." Die Formel E sei ein sehr komplexer Sport, weshalb Massa mit seiner Erfahrung genau der Richtige für das Cockpit sei. Der Schlüssel zum Erfolg sei das Teamwork zwischen dem Fahrer und den Ingenieuren. "Die 15 Jahre Erfahrung von Felipe in der Formel 1 werden uns sicher einen Schub verpassen", freut sich Pastor. "Er wird dem Team sehr gut zuhören und somit auch schnell Erfolge in dieser Disziplin feiern."

Bildergalerie: Die Formel E in Paris

Massa hat in seiner Formel-1-Karriere insgesamt an 270 Rennen teilgenommen. Dabei landete er 41 Mal auf dem Podium. Er schlägt außerdem mit elf Siegen und 16 Pole-Positions zu Buche. In der Saison 2008 wurde er mit Ferrari Vizemeister – das beste Endergebnis des Brasilianers in der Königsklasse. Venturi-Chef Pastor achtet in seinem Formel-E-Team immer auf ein Gleichgewicht zwischen Talent und Erfahrung. Massa wird in der kommenden Saison die Rolle des alten Hasen einnehmen. Derweil hat Venturi das erste Formel-E-Nachwuchsprogramm gestartet: Venturi Next Gen. In der Entwicklung des Teams soll Massa eine wichtige Rolle spielen, weshalb ihm ein langfristiger Vertrag angeboten wurde.

Nächster Artikel
"Dare to Be Different" ist bereit, nach Deutschland zurückzukehren

Vorheriger Artikel

"Dare to Be Different" ist bereit, nach Deutschland zurückzukehren

Nächster Artikel

Formel E Berlin 2018: Zeitplan und Programm Live-TV

Formel E Berlin 2018: Zeitplan und Programm Live-TV
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Fahrer Felipe Massa Jetzt einkaufen
Teams Venturi
Autor André Wiegold
Artikelsorte News