Formel E
Formel E
22 Nov.
-
22 Nov.
Rennen in
02 Stunden
:
32 Minuten
:
19 Sekunden
R
Riad 2
23 Nov.
-
23 Nov.
Training in
20 Stunden
:
27 Minuten
:
19 Sekunden
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
55 Tagen
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
83 Tagen
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächster Event in
96 Tagen
R
20 März
-
21 März
Nächster Event in
118 Tagen
03 Apr.
-
04 Apr.
Nächster Event in
132 Tagen
R
17 Apr.
-
18 Apr.
Nächster Event in
146 Tagen
R
02 Mai
-
03 Mai
Nächster Event in
161 Tagen
R
Jakarta
05 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
195 Tagen
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
210 Tagen
R
New York
10 Juli
-
11 Juli
Nächster Event in
230 Tagen
R
London
25 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
245 Tagen
Details anzeigen:

Formel-E-Team von Mercedes: Neue Rolle für Gary Paffett

geteilte inhalte
kommentare
Formel-E-Team von Mercedes: Neue Rolle für Gary Paffett
Autor:
Co-Autor: Alex Kalinauckas
07.11.2019, 14:58

Neben seiner Rolle als Test- und Entwicklungsfahrer soll Gary Paffett im Formel-E-Team von Mercedes als Bindeglied zwischen Fahrern und Ingenieuren fungieren

Nach einer Saison ist die Karriere des zweimaligen DTM-Champion Gary Paffett als Einsatzfahrer in der Formel E schon wieder vorbei. Nachdem Mercedes in der Saison 2019/20 die Startplätze der HWA-Mannschaft übernahm, musste der Brite sein Cockpit für Formel-2-Champion Nyck de Vries räumen.

Doch Paffett bleibt dem Team erhalten, und das über seine Funktion als Test- und Entwicklungsfahrer hinaus, wie Teamchef Ian James gegenüber 'Motorsport.com' erklärt. "Es ist gut, dass wir Gary auch an Bord haben. Er hat diese eine Jahr Erfahrung und wird als Bindeglied zwischen den Ingenieuren und Fahrern fungieren", so James.

Konkret soll Paffett in dieser Rolle "das Feedback zwischen Fahren und Ingenieuren prüfen und einordnen. Und das wir sicherlich ein positiver Beitrag sein", ist James überzeugt.

Die Erfahrung Paffetts in Kombination mit dem Tempo der beiden Einsatzfahrer de Vries und Stoffel Vandoorne soll Mercedes laut James dabei helfen, den Erfahrungsrückstand in der Formel E schnell aufzuholen.

De Vries und Vandoorne haben beim Teamchef jedenfalls schon mächtig Eindruck hinterlassen. James lobt ihr "super-direktes" Feedback bei den Testfahrten. "Als wir unsere gemeinsame Reise angetreten haben, sagte ich beiden, dass wir ein neues Team sind, uns entwickeln müssen und dass sie ein wichtiger Teil dieses Entwicklungs-Prozesses sind."

Weitere Artikel:

"Nur durch ihren Input werden wir uns schnell genug entwickeln. Und ich denke, bisher waren sie sehr offen in Bezug auf ihre Herangehensweise und was für sie gut funktioniert und was nicht so gut funktioniert", so James.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Die Formel-E-Strecken 2019/20

Vorheriger Artikel

Die Formel-E-Strecken 2019/20

Nächster Artikel

Die Regeländerungen der Formel-E-Saison 2019/20

Die Regeländerungen der Formel-E-Saison 2019/20
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Autor Markus Lüttgens